Dienstag, 3. Mai 2016

Alles neu macht der Mai




Ich traue mich zwar schon fast gar nicht mehr zu posten, aber dies ist nun doch mein hoffentlich endgültiger Anlauf, in die Bloggerwelt zurückzukehren. Irgendwie klebt aber auch momentan das Pech an mir, meine aktuelle Bloggerpause habe ich nämlich meinen verletzten Armen und meiner Sturheit zu verdanken. Für alle, die nicht dabei waren: Ende Februar wollte ich ein paar Freunde mit einem Stunt beeindrucken, der sich dann leider zum Unfall de Luxe entwickelte, ich fiel voll auf die Fresse und konnte beide Arme nicht mehr bewegen. Meiner Sturheit ist zu verdanken, dass sich die ganze Geschichte bis heute hingezogen hat und wohl auch noch eine Weile hinziehen wird. Ich hielt das Ganze für eine heftige Prellung und bin natürlich nicht zum Arzt gegangen, es gibt wohl kaum etwas, was ich so hasse wie Arztbesuche.

Leider wollte ich natürlich wieder sofort alles und habe immer wieder auf Teufel komm raus versucht, meinen Arm voll zu strecken, habe trotz Schmerzen Getränkekästen geschleppt und auch sonst viele Dinge gemacht, die ich besser gelassen hätte. Allerdings muss ich sagen, mit permanenten Schmerzen schleppt man sich mehr durchs Leben als irgendwas und ich wollte euch einfach nicht mit einem Jammerpost nach dem anderen behelligen. Letzte Woche hielt ich die Dauerschmerzen und die Dauerunbeweglichkeit dann doch nicht mehr aus, ging zum Arzt und hatte das erste und hoffentlich auch letzte MRT meines Lebens. Diagnose: Gelenkkapselbruch, autsch.

Aber es ist schon erstaunlich, dass einem so eine saubere Diagnose gleich wieder mehr Hoffnung gibt, ich weiß jetzt, dass das nicht ewig so weitergeht, außerdem wurden mir ein paar Übungen gezeigt, die wirklich helfen.







In der Zwischenzeit hatte ich ernsthafte Zweifel, ob ich es jemals wieder schaffe, in die Bloggerwelt zurückzukehren, aber ein wunderbares Treffen mit der 'lieben' Pamy (die Anführungszeichen sind ein kleiner Insiderwitz zwischen uns beiden) hat mich mal wieder darin bestätigt, dass das Bloggen doch was ganz Feines ist.

Ich hätte früher nie gedacht, dass man durch so ein kaltes Medium wie das Internet wirklich innige Freundschaften schließen kann, aber mit Pamy ist das wirklich der Fall. Als wir uns vorletzten Sommer endlich persönlich kennen lernten, war es, wie eine alte Freundin zu treffen. Dieses Wochenende kam sie mal wieder nach München, wir spazierten den ganzen Tag lang klönend durch die Stadt und die Zeit war mal wieder viel zu kurz. Und dass ich in Pamy auch fotografisch eine Seelenverwandte gefunden habe, bemerkte ich mal wieder daran, dass wir meistens an genau den selben Stellen das Handy zückten, um eine Aufnahme zu machen. Wundert euch deswegen nicht, wenn ihr in nächster Zeit bei Pamy und mir fast identische Bilder seht.







Tja, und unser Spaziergang hat mir wieder bewusst gemacht, dass ich euch ganz schön vermisst habe. Jetzt will ich mal bloß hoffen, dass mir nicht das nächste Missgeschick passiert und ich wieder monatelang schmerzgeplagt und bewegungsunfähig bin. Heute Nachmittag gehts erst mal aufs Frühlingfest (die Bilder dazu hat Pamy vorsorglich schon am Sonntag gemacht :)))), aber da werde ich nur schauen und nix fahren, bei meinem momentanen Pech weiß man ja nie. 
Und ihr so? Genießt ihr die Sonne?

xxx

Karin






Kommentare:

  1. Ja, du bist eine! Wohl auch mit mir seelenverwandt, allerdings habe ich mit dem zertrümmerten Radiusköpfchen nur eine Woche verbracht, bis meine Familie mich beim Arzt hatte. Da bist du der bessere Indianer!
    Ich habe dich schon sehr vermisst und war neidisch, als ich beim Treffen mit Pamela erfuhr, dass sie dich treffen wird. Aber ich habe andererseits so viel im Kopf, dass ich mich dann in das Schicksal gefügt habe, dass du nicht mehr bloggst, muss ich ja immer öfter auf lieb gewordene Blogs und Bloggerinnen verzichten. Ist die Blogrunde halt kürzer.
    Ich hoffe wirklich, dass ändert sich und deine tollen Fotos erfreuen wieder mehr Betrachter.
    Für deinen Bruch wünsche ich dir so fähige Operateure, wie ich einen gehabt habe, und eine vollständige Therapie ( gute Physiotherapeuten nicht vergessen! )!
    Bis auf Weiteres: bis im Herbst!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, dass auch wir beide seelenverwandt sind, wissen wir doch schon länger, oder? Und ja, ich hab auch mit Pamy übers große Blogsterben geredet, aber ich finde bei aller Liebe zu Instagram, dass das keine Alternative zum Bloggen ist, deswegen will ich unbedingt wieder dabei sein. Auf bald meine Liebe, Karin

      Löschen
  2. Manchmal denke ich, es ist schon ok, das ich nicht so mutig bin..... Stunt für Freunde! Käme mir nicht im Traum in den Sinn.... Aber ich gehe auch nicht zum Arzt. Nur,wenn ich wirklich denke, es ist an der Zeit...
    Gute Besserung :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katrin,
    deine Worte könnten die meinen sein. Ich habe schon Ewigkeiten Schulterschmerzen, die mich jede Nacht zur Verzweiflung bringen. Ich habe mich entschlossen einen Termin beim Orthopäden zu bekommen, was sich als superschwierig darstellt, denn nie geht jemand ans Telefon, kein AB an, weiß der Geier....wahrscheinlich Urlaub. Ich bleibe dran, denn ich habe einen bösen Verdacht was es sein könnte und das wäre nicht lustig. Aber nun Schluss mit dem Wehklagen....ich war auch eine Weile nicht auf meinem Blog zugange und es war gar nicht so einfach wieder richtige Worte zu finden. Jetzt habe ich einen Anfang gemacht und hoffe, dass ich mich weiter zeitlich frei machen kann und wieder regelmäßiger Fotos zu schießen und ein bissel was zu schreiben. Und du sagst bzw. schreibst es: Bloggen ist was Feines! In diesem Sinne wünsche ich uns beiden einfach mal gute Besserung für die Knochen ;-)
    Ich mag dein Bild von den "sterbenden Tulpen" total.
    Liebe Grüße sendet dir Stine

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Karin, jetzt hab ich aber echt mal genau hingucken müssen. Mein Bild vom Straßencafé so sieht HAARGENAU so aus und das wo ich nicht mal gemerkt habe, dass Du diese Szene auch eingefangen hast. Bei dem Radbild wars klar, aber das andere? Und auch so ein verdrocknetes Tulpenbild hab ich auch noch irgendwo aufm Rechner.... Schon lustig mit uns zweien. ♥

    Ich bin übrigens ganz gerührt von Deinem Text, ja sogar fast ein bisschen rot geworden. Soooo schöne Worte.

    Bloggen ist wirklich was Feines und deshalb freue ich mich, wenn Du hier bald wieder durchstartest, egal wie oft das auch sein wird. Wichtig ist einfach, dass Du uns erhalten bleibst.

    Ich drück Dich aus der Ferne und freue mich schon mega auf unser nächstes Treffen,
    Pamy ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Karin,
    schön von dir zu hören.
    Ich wünsche dir gute Besserung und
    das die Übungen zu einem schnellen Ergebnis führen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ach du bist mal eine!! So lange hältst du aus?? Ich gehe auch nicht gerne zum Arzt, aber ab und an lässt es sich halt nicht vermeiden ;)) Ich hoffe, dass es bei dir jetzt bergauf geht liebe Karin ❤️ und vielleicht treffen wir uns ja auch bald mal wieder, wäre schön!!
    Liebste Grüße zurück
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Du schreibst ja voll ins Schwarze getroffen zu haben. Da wünsche ich dir mal gute Besserung. Mein Vater hat mir auch immer eingetrichtert, ein Indianer kennt keinen Schmerz! Da schleppt man sich lieber eine Weile rum, als mal zum Arzt zu gehen, tststs... Mach mal keine Dummheiten und verschwinde auch aus der Bloggerwelt. Gute Blogger gibt es nicht so viele.
    Halt dich wacker,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Karin,
    da kann ich mit sprechen. Ich wünsch' Dir von Herzen alles, alles Gute!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh, Karin, da hast Du aber Pech gehabt! Ich hoffe, es verheilt ganz flott und geht Dir dann wieder besser!!! Bloggen ist auf jeden Fall was feines! Ich habe einige ganz liebe Menschen über das Bloggen kennengelernt, die ich nicht mehr missen möchte! Auch wenn ich schon den ein oder anderen Hänger hatte, bin ich meinem Blog treu geblieben - für mich zum Glück! Ich freue mich schon jetzt wieder auf Deine tollen Fotos!!!
    Ganz liebe Grüße und gute Besserung!!!
    Ulla

    AntwortenLöschen
  10. Oje, gute Besserung! lass es langsam angehen und profitier' von schönen Momenten wie mit Pamy.
    Liebe Grüße und ein gutes Wochenende!

    AntwortenLöschen