Mittwoch, 16. April 2014

....


Jaja, jetzt wäre die erste Wochenhürde also geschafft, der 18. des Herrn Sohn ist hinter uns gebracht. Und als gute Mutter habe ich am Sonntag spontan beschlossen, den Feierlichkeiten zu entfliehen und mich mit den beiden Töchtern für zwei Tage bei Schwiegermuttern in der fränkischen Provinz einzuquartieren. Das hört sich jetzt vielleicht ein wenig nach Rabenmutter an, aber mal ganz ehrlich, hattet ihr an eurem 18. Lust, mit Mama Kaffee zu trinken? Mein Sohn zumindest hat eher den Eindruck erweckt, Lust auf freie Bahn beim Feiern zu haben und den Gefallen haben wir ihm dann eben getan. Keine Sorge, am Samstag haben wir noch gemeinsam für die Feier eingekauft und einen Kuchen und Geschenke gab es auch.





Mit Tochter Klein habe ich solange Streifzüge durch Mittelfranken unternommen, leider bei schaurigem Wetter, was uns aber nicht vom Blumenpflücken und Taubnesseln aussaugen abhielt. Habt ihr das als Kinder auch immer gemacht, den Saft aus den Taubnesselblüten saugen? Für Tochter Klein jedenfalls haben sich völlig neue Ernährungsperspektiven aufgetan, Brotzeit mitnehmen war gestern, wir suchen uns unser Essen jetzt am Wegesrand!

Für mich ist in den kleinen Dörfern dort immer ein wenig die Zeit stehengeblieben, soviel altes Fachwerk, Kopfsteinpflaster, halb verfallene Heuschober, kleine Streuobstwiesen und Gemüsegärten gibt es dort. Ganz folgerichtig steht das Schwiegermutterhaus dann auch in einem Funkloch ohne Handy- und Internetempfang. Für Tochter Groß stellte die zweitägige Internetabstinenz gottlob kein größeres Problem dar, sie hat uns an einem Tag ein königliches Tomatenrisotto gekocht und zwei dicke Bücher am Stück durchgelesen. Warum sie das mitgenommene Lateinbuch allerdings nicht einmal ausgepackt hat, konnte sie mir auch nicht erklären.




Zurück zu Hause fanden wir ein Auto mit leer gefahrenem Tank vor (soviel zum Thema die Jugend ist nicht mehr am Führerschein interessiert), viele leere Flaschen im Keller und ein perfekt aufgeräumtes Haus! Erwachsen eben.




Leider hat mich die spontane Auszeit ein wenig in meinem Wochenplan durcheinander geworfen, aber nach so viel Erholung in so kurzer Zeit hole ich das spielend nach! Und wie sieht's bei euch aus, sind die Osternester schon befüllt?

xxx

Karin

Kommentare:

  1. Ja sind schon fast befüllt :-)

    Schöne Impressionen von deiner kleinen Auszeit ♥

    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Karin
    ach wie schön, das war genau richtig von der Weiberfront - damit Sohnemann es krachen lassen konnte. Zum 18ten darf das schon mal sein. Du bist eine Super Mami!!!
    Und Eure Auszeit klingt wirklich beneidenswert - das wär genau was ich mal bräuchte - gerne ohne Kind ;) ohne Verbindung zum www und dem Handynetz. Haach - solang ich das nicht bewerkstelligen kann träum ich eben davon und schau mir deine dazu schönen Bilder an.
    Fühl Dich gedrückt,
    Deine Lina

    AntwortenLöschen
  3. Der 18. der Drachenkämpferin ist schon etwas her. Aber sie wäre sowas von enttäuscht gewesen, wenn wir weg gefahren wären :) wir waren als Gäste herzlich zu ihrer Feier/ Party eingeladen.... Wie verschieden man Jugendliche glücklich macht! Deine Schwiegermama wohnt sehr schön... Und Taunesseln aussaugen haben wir unseren Jungmenschen auch beigebracht :))
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Hej Karin!
    Klar will Sohnemann allein feiern (lach)! Da muß man es doch krachen lassen!
    Wir sind nächstes Jahr an der Reihe :O)

    Deine Bilder sind total schön! Der Apfelbaum mit den vielen Pfälen dran ist der Hammer und die Stoffe sind ganz, ganz süß!!!!
    Bin gespannt, was Du draus nähst :O)

    Hab ein paar ganz tolle und sonnige Osterfeiertage und viel Spaß beim Eier suchen :O)

    GGLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Deine mittelfränkische Dorfidylle erinnert mich teilweise an meine in Badisch-Sibirien...schön, die Ansammlung von Bohnenstangen um Obstbäume! Möge die Zeit noch lange still stehen!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Karin,
    auch bei Dir muss ich mal wieder reinschauen, nicht das Du noch denkst ich bin total abstinent...nee,nee!!!
    Das mit dem Kurzurlaub hast Du, meiner Meinung nach, genau richtig gemacht. Ich habe zu der Zeit auch immer mal wieder zu hören bekommen wie peinlich wir als Eltern doch oft sind grins ;)))
    Tja und so hast Du uns auch bewiesen dass man auch ohne Handy, Smartphone und sonstigen technischen Schnickschnack seine Zeit sinnvoll verbringen kann.
    Nun wird deine Tochter Klein im Falle eines Falles wissen wie sie an Essbares kommt ;)))
    Die Fotos die Du hier zeigst könnten glatt im Hof meiner Mutter aufgenommen sein, denn auch dort wird zum Teil noch mit Holz geheizt und das wird wie hier auch schön ordentlich gestapelt.
    Früher, in meiner Kinderzeit, hatten wir einen riesigen Birnenbaum im hinteren Teil des Gartens stehen, an dem mein Opa auch seine Bohnenstangen und sonstige Latten drumrum gestellt hat.
    So nun möchte ich Dir und deiner Familie schonmal ein schnuckliges,erholsames Osterfest mit vielen süßen Überraschungen wünschen.
    Wo ich nun gerade bei Dir bin, möchte ich Dir auch mitteilen das ich auf Grund eines Betriebssystemwechsels eine neue Mailadresse habe:
    marlie_s@web.de

    sei ganz lieb gegrüßt
    Marlies

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin,
    wirklich schöne Bilder sind das. Hab ein schönes Osterwochenende.
    Viele Grüße
    Deine Fanny

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin,
    auch wenn es ihn mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht interssiert ;o), deinem Großen alles Liebe nachträglich ! 18 !Mein Großer ist 20, ich glaube ich brauche dazu gar nicht mehr viel zu schreiben ;o)....ich bin da durch und verstehe dich voll und ganz,auf der ganzen Linie ;o)! Und Taubnesseln aussaugen tue ich immer noch von Herzen gerne ;o)! Wundervolle Tage habt ihr euch gegönnt ;o)! Ich wünsche euch weltallerschönste Ostertage ! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karin,
    ich kann es immer noch nicht glauben, nachdem ich dich ja jetzt auch persönlich kenn, das dein Sohn schon 18 ist. Dafür scheinst du mir viel zu jung! Toll, das dein Sohn es so richtig hat krachen lassen können! Ein schöneres Geschenk konntet ihr ihm bestimmt nicht machen. Und gut erzogen ist er auch noch, das er alles wieder in beste Ordung nach der Feier gebracht hat. Schöne Impressionen hast du von eurem Ausflug mitgebracht! Ich habe als Kind oft Sauerampfer gepflückt und gegessen ;-) Die Ostervorbereitungen sind in vollen Gange. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und falls wir uns nicht mehr vorher hören frohe Ostern!
    Alles Liebe,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karin,
    toll, dass Du Deinem Großen soviel Vertrauen entgegenbringst und ihn hast sein Ding machen lassen. Finde ich super! Von einer Rabenmutter bist Du sicher ganz weit weg, so wie ich Dich einschätze. Das doofe Wort gibt es übrigens in keiner anderen Sprache auf der Welt, nur im Deutschen.... Du hast zudem wunderschöne Fotos mitgebracht. Ich mag Deinen Blick so gerne. Ich finde, Du hast einen tollen Blick für schöne Motive und Stimmungen. Den heutiger Post strahlt soviel Ruhe und Gelassenheit aus, das gefällt mir sehr gut.Die pinkfarbenen Eierkartons gab es eine Zeit bei unserem Milchmann auf dem Markt. Ich habe sie letztes Jahr gesammelt und, Asche auf mein Haupt, nicht wieder zurückgebracht, weil ich sie so schön fand... Dir und Deinen Lieben schöne und sonnige Ostern!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. OHHH dei SCHWIEGATIGA,., wohnt aber romantisch,,,
    mir gfallt solche GEGENDEN ah immer soo guat,,,
    dein BUAM alles guate NACHTRÄGLICH,,,
    i wünsch da ah gaaaanz ah scheeeens OSCHTERFESCHTL:::
    UND DANKE für de liabe NACHRICHT,....
    hob mi volle gfreit,,, BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  12. Richtig schön ländlich sieht es aus ... da spielt das Wetter gar keine Rolle ;-)
    Schöne Ostertage wünsch ich dir.
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen