Mittwoch, 2. Juli 2014

Aus gegebenem Anlass: Erdbeer-Melonen-Smoothie mit Basilikum


Wie ich ja zuletzt hier berichtet habe, lebe ich mit Teenagern unter einem Dach, deren Verhaltensweisen mich immer wieder vor unbegreifliche Rätsel stellen, obwohl ich doch mal selbst einer war.




Obwohl sie ihre Tage größtenteils in liegenden oder halb liegenden Positionen zubringen, können sie sich doch manchmal zu ungeheurem Aktionismus aufschwingen. So kam mein Sohn beispielsweise letzte Woche von einem Besuch im Asia-Supermarkt mit einem 10-Kilo-Sack Sprossen heim, die waren nämlich so unglaublich preiswert. Und auch wenn es mich unheimlich freut, dass meine Ermahnungen zu wirtschaftlichem Denken offensichtlich auf fruchtbaren Boden gefallen sind, eine Woche lang Wokgerichte und Salate mit Sprossen satt sind dann doch zuviel.




Und dann gestern schon wieder: Sohn und Tochter Groß verschwinden gemeinsam, um schnell einen Becher Sahne zu holen. Zunächst ging mein Mutterherz auf, dass sich die Beiden trotz permanenter Zankerei offensichtlich doch verstehen, in der Erziehung doch nicht alles schief gelaufen ist und überhaupt. Tja, und dann kamen sie mit 5 Kilo Erdbeeren zurück. Aus unerklärlichen Gründen sind sie statt im Supermarkt im Erdbeerfeld gelandet, und natürlich ist das ja dort viel preiswerter, und ich mecker doch immer, dass sie den ganzen Tag nur rumliegen, und das ist ja an der frischen Luft, und die schmecken eh viel besser als gekaufte, und wenn man schon mal da ist soll sich das ja auch lohnen....





Nun sind wir leider eine Familie, die mit ca. drei Gläsern Marmelade durchs Jahr kommt, Marmeladekochen war also nicht. Und immer nur Eis mit Erdbeeren fänden die Kinder zwar toll, Mamas Hüften aber weniger. Also der Griff zur gesunden Ernährung: Smoothies satt, morgens, mittags und abends.




Dazu habe ich je ein Drittel Erdbeeren, ein Drittel Mango und ein Drittel Cantaloup-Melone mit einer Handvoll Basilikum gemixt, und ich muss doch sagen, von dem Ergebnis könnte ich mich viel eher eine Woche lang ernähren als von Sprossensalaten.





Vielleicht sollte ich den Herrn Sohn viel öfter alleine zum Einkaufen schicken, dann kommt er hoffentlich mal mit 5 Kilo Schokolade zurück. Und das gibt dann ein Fest!

Habt es fein!

xxx

Karin


Kommentare:

  1. Hihi,
    wie geil und echt zum Kaputtlachen (vermutlich NUR von außen betrachtet *lach*). Aber ich kann mir das gerade echt bildlich vorstellen, da ich - zumindest in meiner Freizeit - ja viel mit Jugendlichen zu tun habe und so auch schon mitbekomme, wie sie so ticken.

    Und man, Deine Bilder sind wieder echt der Hammer, mal von der Smoothie abgesehen, dem sieht man förmlich an, wie lecker er schmeckt!

    .... zum Schokoladenfest würd ich dann übrigens auch kommen! :-)

    Sei lieb gegrüßt
    Pamy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin!
    Dein Smoothie sieht sooo lecker aus! Und so hübsch angerichtet in den Mason jars :)
    Ich kenne da einen, der bringt auch immer alles doppelt und dreifach aus dem Supermarkt. hihi!
    Dir einen wunderschönen Tag!
    Liebste Grüße,
    Duni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karin,
    dein Post ist so schön geschrieben.
    Die Idee mit dem Smoothie hört sich super lecker an.
    Liebe Grüße.
    Daniéla

    AntwortenLöschen
  4. Oje....sowas kenne ich nur von meinem Papa;)
    Deine Fotos sind übrigens ein Traum und diese Becher!!!!!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche und lass dir die Smoothies schmecken!
    Liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wo ich das lese. Stimmt! Mein Mann macht solche Sachen auch!

      Löschen
  5. Liebe Karin,
    ich kann es nur immer wieder wiederholen - Deine Fotos sind ein Traum!! Du hast echt eine unglaublich Begabung.
    Und das Thema ist natürlich auch sehr witzig gewesen (ich habe ja nur ein Teenagermädchen zu Hause und kann mit Dir mitfühlen!!). ;-)
    Lass sie Dir schmecken - ich liebe auch Smoothies!!
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich und erfrischend geschrieben. Habe mich sehr amüsiert, danke :-)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Das ist doch genial!! Ich will die ganze Zeit schon auf's Erdbeerfeld und wie viel einfacher wäre es, wenn meine Tochter plötzlich mit Eimern voller Erdbeeren heimkäme?
    Liebe Karin, sowohl deine Bilder als auch deine Worte sind immer so herzerfrischend! In kürzester Zeit bin ich echt ein Fan geworden.
    Bin schon sehr gespannt, was deine Kinderlein ;-)) als nächstes machen.
    Schöne Grüße und immer schön gesund leben (lach)
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Also, mein Sohn hätte wahrscheinlich ein paar Dosen Monster und ein paar Tüten Chips gekauft.....
    Das ganze so als Smoothie......och nööööö.
    Sei froh, dass es so was gesundes wie Sprossen und Erdbeeren waren.
    Aber da sieht man mal wieder, dass das Gehirn in der Pubertät einer großen Baustelle gleicht.
    Da hat man sich echt schnell mal verlaufen.
    Zum Glück haben die zwei wieder heimgefunden.
    Ist ja ein bisschen wie Hänsel und Gretel.
    Bevor ich jetzt hier zum Plaudertäschchen werde, geh ich mal den Küchenboden aufziehen.:-(((

    Liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
  9. Hach, ist es schön bei euch, und das mit zwei Teenies! Zwei Grufties wie hier, das ist echt langweilig, denn die hängen wirklich NUR ab...
    ;-)
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Mmmh wie lecker!! ♥ Deine wunderschönen Bilder machen jetzt richtig Appetitt, aber meine Kinder bringen keine Erdbeeren vom Erdbeerfeld... wieso eigentlich nicht?!

    Allerliebste Grüße
    Christel

    ...von Erdbeeren wird man wenigstens nicht dick ;))

    AntwortenLöschen
  11. :-) :-)
    Deine Posts sind immer so witzig und spritzig :-)
    Ich mag das so gerne ...*lächel*

    Von Herzen wäre ich es dir vergönnt das er mal mit soviel Schokolade heimkommt :-)

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  12. auf das Wunder, dass sich meine beiden Teenies mal nicht streiten, warte ich noch. Im Augenblick gehen sie sich lieber aus dem Weg. Es ist auch Mädchen/Junge-Gespann und das scheint irgendwie explosiv. Irgendwie beruhigt es mich aber, wenn es anderswo auch so ist, denn dann scheint das bei uns ja auch normal zu sein und ich weiß, diese Zeit wird auch vergehen. Grundsätzlich vermissen sie sich sogar wenn einer mal auswärts nächtigt.
    Deine Fotos sind übrigens auch sehr gut gelungen, da bekommt man echt Appetit.
    LG von Stine

    AntwortenLöschen
  13. Unendlich Dankbar, dass ich diesen wundervollen Blog gefunden habe. Auch wir leben mit zunehmenden Teenager unter einem Dach……es beruhigt sehr zu lesen, dass es bei anderen auch so her und zu geht. Da wir vier Kinder haben und der Jüngste erst 6 ist, kann dies aber noch eine seeehr lange Phase werden;-o. Widmen wir uns den süssen Dingen des Lebens!!!
    Herzlichst Cornelia

    AntwortenLöschen
  14. Hihi, 5 kg Schokolade, das wäre es doch mal....lecker.
    Aber die Erdbeeren sind doch ein voller Erfolg gewesen, sieht lecker, gut und gesund aus.
    Darauf würden meine Jungs wohl nie kommen, freiwillig aufs Erdbeerfeld.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Karin,
    ich bin heute mit immerhin 2 Kilo Erdbeeren von so einem Stand am Feld zurück gekommen (nicht selber gepflückt). Aber ich muss auch mindestens einen Obstkuchen für den Kindergarten machen. Die Geschichte von deinen Kids war zum Pipen! Besonders der Sack Sprossen gefällt mir ;-) Smooties trinke ich zur Zeit auch oft und gerne! Deine Zutaten-Variante muss ich unbedingt auch mal probieren!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Ha ha, herrlich beschrieben! Und smoothies mag ich auch viel lieber als Sprossen! Liebe Grüße von mano

    AntwortenLöschen
  17. Hihi, "Mamas Hüften weniger", das kenne ich ;)
    Vorallem halte ich mich auch richtig dran, dass die Hüften, statt Smoothie, um 21 Uhr abends noch eine Cremetorte bekommen. Sie schreien immer so laut und Mama kann nicht anders... Hmm, aber Dein Smoothie..da würde ich sogar die Cremetorte eintauschen!:)
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Karin, nach deinem Besuch auf meinem Blog kann ich ja gleich zurückentdecken: Eine wahre Schatztruhe an schönen Einblicken hast du hier! Da werde ich öfter mal vorbeischauen, Frau Nachbarin, sozusagen! Beste Grüße aus dem Münchner Südwesten, Pepe
    Tolle Kinder, die mal kurz aufs Erdbeerfeld verschwinden :-)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Karin ! Ich bin gerade zufällig über Deinen Blog gestolpert und muss sagen, er gefällt mir ausgesprochen gut. Ich mag Deinen Schreibstil und die Fotos sind auch super, ich komme sicher ab jetzt öfter vorbei !

    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  20. Hi liebe Karin,
    ja das hat Mama dann davon wenn sie die Kiddy´s strietzt :)
    aber deine Smoothies sehen lecker aus.
    Oh soviel Schockolade, das wär´s noch, schrei mal nicht so laut, gell :)
    Liebe grüße und fruchtiges Smoothie trinken wünscht andrera

    AntwortenLöschen