Mittwoch, 29. Oktober 2014

Manchmal muss es einfach eine Suppe sein



Es ist doch schon eigenartig, dass man immer genau dann krank wird, wenn man endlich mal Zeit hat. Ihr wisst, was ich meine? Pünktlich Freitagabend fängt das Kratzen im Hals an, fieser Husten und Schnupfen gesellen sich dazu, alle Knochen tun weh und obendrauf setzt sich noch mein liebster Begleiter, der rasende Kopfschmerz. Das ganze Wochenende liegt man leidend im Bett, um dann Montag aufzuwachen und festzustellen, dass es eigentlich wieder ganz gut geht.

Genau so ging es mir diese Woche, hier in Bayern haben die Kinder eine Woche Herbstferien und ich habe mir extra vorgenommen, nicht allzu viel zu arbeiten, um mit den Kindern ein paar Unternehmungen starten zu können. Montag gings noch zur Arbeit und ratet mal, wann der erste Halsschmerz kam? Richtig, Montag Abend. Den Rest erspare ich Euch.






Und wenn ich so richtig krank bin, brauche ich einfach eine Suppe. Einer meiner großen Krankheits- und eigentlich Überhaupt-Suppenfavoriten ist dabei eine an eine Minestrone angelehnte Gemüsesuppe, und für die braucht man folgendes:


5-6 mittelgroße Kartoffeln
400g Rosenkohl
400g weiße Bohnen
1 Stange Lauch
2-3 Karotten
1 Kohlrabi
2 Knoblauchzehen
1 Dose passierte Tomaten
2 Gläser Gemüsefond
Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Die Bohnen am Vortag in reichlich Wasser einweichen oder, wenn's eilig ist oder man mal wieder nicht dran gedacht hat, weiße Bohnen aus der Dose in einem Sieb abtropfen lassen und nochmal mit Wasser abspülen. Das ganze Gemüse schön klein schneiden und in Olivenöl ordentlich anschwitzen. Mit etwas Weißwein ablöschen, einköcheln lassen, mit Gemüsefond und Passata auffüllen und köcheln lassen. Den Knoblauch hineindrücken, salzen und, ganz wichtig, man will die Erkältung schließlich loswerden, noch einen knappen TL Chiliflocken einrühren. Und wenn das Gemüse schön bissfest ist, ist die ganze Chose schon fertig.

Das wunderbare an dieser Suppe ist, dass man sie auch im halbkranken Zustand noch schnell zusammenrühren kann. Und natürlich muss man nicht zwingend genau diese Gemüse verwenden, das ist nur eine Kombination, die sich im Laufe der Zeit als meine Lieblingszusammenstellung herauskristallisiert hat.






Suppe ist für mich absolutes Soulfood und gerade im Herbst und Winter hätte ich am Liebsten immer eine Suppe auf dem Herd stehen. Auch in Restaurants ist es mir schon passiert, dass ich statt Vor- und Hauptspeise zwei verschiedene Suppen bestellt habe.






Und da die Kinder, für die ich mir frei genommen habe, alle ausgeflogen sind, ruhe ich mich einfach noch ein bisschen aus, um den Rest der Erkältung auch noch los zu werden. Tochter Klein hat mir extra ihre liebste Schmusekatze da gelassen, da macht sich der Halsschmerz sicher ratzfatz vom Acker.

xxx

Karin


Kommentare:

  1. Oh nein... dann wünsche ich Dir eine gute Besserung, liebe Karin!!!
    Ich mag Suppen auch sehr, daher speichere ich mir Dein Rezept auch gleich ab :)
    Herzlichst,
    Duni

    p.s. Traumfotos!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karin,
    wie blöd ist das denn?
    Aber mit so einer leckeren Suppe und der liebevollen Versorgung mit der
    Lieblingsschmusekatze Deiner Tochter, stehts Du morgen bestimmt wieder
    Deine Frau und kannst etwas schönes mit den Kindern unternehmen.
    Gute Besserung und liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung! Aber geschaddt hast du ja trotzdem, uns wieder so schöne Bilder zu übermitteln!
    Danke!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin, gute Besserung und erhole dich gut!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katrin,
    ohje da wünsch ich dir Gute Besserung! Das du schnell
    wieder gesund wirst.
    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  6. Du Arme, erstmal gute Besserung. Deine Suppe sieht sehr lecker aus, würde mir jetzt auch gut schmecken,
    Dass du zwei verschiedene Suppen im Restaurant bestellst, finde ich ziemlich witzig. Auf diese Idee wäre ich nie gekommen!
    Schöne Ferienwoche noch und liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Warum kommt mir das so bekannt vor ;-) ? Gute Besserung und so eine feine Suppe hilft dann wirklich und wärmt von innen...
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  8. Suppe ist einfach immer ein toller Gesundmacher! Werd schnell wieder fit! Halsschmerzen sind sooo doooof! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Karin,
    Suppe und Natur, was will man mehr!? :)
    Deine sieht suuuper lecker aus!!!
    Genieße Deinen Abend noch schön, liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karin,
    erst mal wünsche ich dir gute Besserung!! Ich bin ja ein richtiger Suppenfan!! Gerade in der kalten Jahreszeit kann ich gar nicht oft genug eine Suppe essen! Danke dir für das leckere Rezepte! Hab ich mir schon gespeichert!
    Liebe Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  11. Ohweh! Das ist wahrlich nicht toll... Ich wünsch dir ne gute Besserung! Und immer brav die Suppe auslöffeln ;-)
    Bei uns hab's heute Kürbis Suppe!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  12. Oh Du arme Karin!!
    Ich kenne das auch und habe jetzt schon wieder Angst, dass dieses fiese Kratzen anfängt. Vorsorglich schlucke ich schon Schüsslersalze!! ;-)
    Deine Suppe ist schon ausgedruckt - vielen Dank dafür.
    Gute Rest-Besserung wünsche ich Dir!
    Deine ANi

    AntwortenLöschen
  13. Gute Besserung! Die Suppe sieht so lecker aus, da muss das ja schnell gehen mit der Genesung...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Hi liebe Karin,
    ich wünsch dir gute Besserung, das du bald wieder fit bist.

    Ich bin ja sehr, sehr selten krank, toi-toi-toi.
    Heiße wunderbare Suppe kann ja auch kleine Wunder wirken.

    Also halt die Ohren steif,
    ♥ liche Genesungswünsche schickt dir andrea.

    AntwortenLöschen
  15. Gute Besserung – und Suppe ist das Beste für Hals und Seele :-) Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Karin !
    Danke für das Rezept. Ich wünsche Dir gute Besserung, lass Dich von Deinen Lieben ein bisschen verwöhnen. Suppe ist immer gut, ich muss da an meinen Papa denken, der sagt immer "Wer suppt, lebt lang". In diesem Sinne
    alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Karin!
    Gute Besserung, Du Liebe! Als ich Deinen Text so laß, dachte ich nur, dass es einfach stimmt! Kaum hat man Zeit, erwischt einen ein fies Niesen oder Ziepen in den Knochen! Deine Suppe hört sich wunderbar lecker an! Genau mein Ding! Ich bin auch ein richtiger Suppenkasper und heute gibt es bei uns eine ganz traditionelle Linsensuppe gewünscht von meiner jüngsten Tochter (!) - Ruh Dich aus und werd schnell wieder gesund! Deine Fotos sind übrigens wieder sensationell!
    Ganz liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Karin,
    oh weia das hört sich nicht gut an!! Ich wünsche Dir, dass die leckere Suppe ganz schnell wieder gesund zauber! :)
    Nur zum Trost, auch mich hatte es gleich am ersten Urlaubstag erwischt, aber nachdem ich mir einen Tag richtig Ruhe gegönnt hatte kam ich ganz schnell wieder auf die Beine! :)
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Karin,
    hoffentlich sind die Halsschmerzen schon weg! Wenn nicht, dann ganz
    gute Besserung!
    Suppe geht immer, ich mag fast alle Suppen, besonders gerne
    Gemüsesuppen. Und da Suppen bei uns im Haus jeder isst, auch
    die Jungs, die sonst oft echt "komisch" sind beim Essen - werd ich
    das Rezept sicherlich probieren.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Ich wünsche dir gute Besserung, dass du die letzten Anzeichen der Erkältung loskriegst. Suppe ist auch eines meiner Krankheits- oder Trostessen.
    Schön hast du es hier, ich werde bleiben


    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Karin,

    erstmal wünsche ich Dir eine gute Besserung! Die Suppe hört sich sehr lecker an - bin auch ein Suppen- und Eintopf-Fan. Danke für das Rezept.
    LG und ein schönes Wochenende
    Dani

    AntwortenLöschen