Sonntag, 10. Mai 2015

Hello Sunday!



Und da kommt es wieder, mein kleines allsonntägliches Grüßle. Heute mal wieder etwas eilig mit Handybildern zusammengeschustert, wir müssen heute nämlich sehr viel Warten. Hä, warten? Ganz genau, die Tochter Klein hat nächste Woche endlich Geburtstag und auf den wird schon seit Wochen ausgiebig gewartet. Oder vielleicht besser gesagt, er wird herbeigewünscht, herbeigesehnt, es wird hingebangt und vorgefreut, wie es eben nur Kinder können. Die schlimmste Hürde auf dem Weg zum Geburtstag muss allerdings noch überwunden werden: die beste Freundin hat zwei Tage vor ihr Geburtstag, das bedeutet natürlich auch zwei Tage früher Geschenke und vor allem: zwei Tage früher Kindergeburtstag!!! Ich weiß dieser bodenlosen Unverschämtheit leider nichts entgegenzusetzen, als das Kindlein zu vertrösten und abzulenken. Und da wurde die Zeit für einen raffiniert zusammengestellten Sonntagsgruß leider etwas eng.

Also hier ein buntes Sammelsurium aus noch mehr Tulpen, Fahrrad bei schlechtem Wetter, Gekritzel der Tochter Klein (gepriesen sei meine Tafellack-Wand!) und einem Häuflein Stoff, ich hoffe, es gefällt.







Hier wird heute das Haus vom Staube befreit, wir ersticken unter einer gelben Schicht. Und auch wenn Sonntag ist, was sein muss, muss sein. Und ihr so?

xxx

Karin



Ach du jeh, heute ist ja Muttertag, den hätte ich fast vergessen. Ihr seht schon, ich gehöre nicht zu den Müttern, die allzu großen Wert auf Gedichte und Frühstück ans Bett legen, so ein kleines Sträußlein würde mir aber schon gefallen. Trotzdem, an alle Mütter und Omas: lasst euch schön feiern!

Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    dein Fahrradbild gefällt mir heute besonders gut.
    Wir werden heute eine schöne ausgiebige Motorradtour machen - also auch nicht wirklich "muttertagstauglich" ;-).
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  2. das gekritzel finde ich ganz entzückend! mujttertag konnte mir schon immer gestohlen bleiben - und besonders seit meine tochter in der grundschule mal zu einem gedicht vom "lieb mütterlein", das zu hause kocht und putzt, ein bild malen musste. ich war damals voll berufstätig...
    wir warten jetzt darauf, dass der kleine blaue fleck am himmel größer wird, damit wir schön lange durch den elm wandern können - zum fahrradfahren ist es heute leider viel zu stürmisch.
    liebe grüße und einen ganz schönen sonntag,
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Ach es ist so schön, wenn Kinder sich so ungeduldig und unbändig auf ihren Geburtstag freuen können! Da könnten wir uns Erwachsene eigentlich mal eine Scheibe abschneiden, oder? Meine Freundin hat auch vor mir Geburtstag, aber im Gegensatz zum Tochterkind kann ich eine gewisse Genugtuung nicht verhehlen...man wird doch nur ungern zuerst alt...;-))). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin,
    ja, der Alltag hat uns auch am Muttertag, gell? ;-)
    Mama zu sein wird eben nie langweilig, oder?
    Ich wünsche Dir trotzdem einen schönen Muttertag (auch ohne Sträußchen) - ich habe übrigens auch keines bekommen. Dafür ein liebevoll gebasteltes Notizbuch von meiner Tochter. ;-)
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. O ja diese Geburtstagsvorfreude erlebe ich immer wieder bei meinen Schulkindern!

    (Ich bin oftmals genauso froh wenn der große Tag da ist wie das Geburtstagskind selbst.)
    :-)

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  6. und ob die collage gefällt!!! sehr sehr schön!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  7. Da können wir ja was gemeinsam tun.
    Wir sind hier nämlich auch (schon) am Warten, obwohl es bei uns noch ein bißchen länger dauert.
    Derweilen wird die langsam ellenlange Wunschliste geschrieben - meine Güte hat dieses Kind viele Wünsche!!
    Deine Collage gefällt mir sehr gut. Und es ist kein GELB darauf zu sehen! Kann mir mal jemand verraten,
    warum ich bereits Fenster geputzt habe???
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Ein fein zusamengewürfelter Sonntagsgruß, liebe Karin!
    Und diesem gelben Staub, dem müsste ich auch dringend mal auf die Pelle rücken ... der ist echt widerlich!
    Aber ich habe lieber ein bisschen gesurft ;-)

    Bei mir bringe nur ich alles in Unordnung und da ich ein bisschen faul bin, räume ich alles nach dem 30-Sekunden-Prinzip nach Möglichkeit gleich dorthin, wo es hingehört ...

    Hab' einen wunderbaren Abend!
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karin,
    hatte deine Tochter inzwischen schon ihren Geburtstag? Oder feiert ihr die Tage! Richte ihr bitte ganz liebe Glückwünsche unbekannterweise aus!
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen