Sonntag, 3. Mai 2015

blauer Sonntag



Warum ich euch unter der Überschrift blauer Sonntag mal wieder einen Gruß in gewohnt rosafarbener Anmutung schicke, kann ich nur bedingt erklären. Vielleicht, weil ich beim Fotografieren des Kettenkarussells auf der Auer Dult dieser Tage an den herrlich altmodischen Begriff der blauen Stunde denken musste. Kennt ihr den noch? So nannte man in Zeiten, als man sich noch zum Aperitif traf und extra dafür ein schickes Kleid anzog, eben diese Stunde, wenn der Tag noch nicht ganz vorbei, der Abend aber noch nicht angefangen hat. Wenn die Pflichten alle erledigt sind und man sich mit einem Martini mit Olive drin auf den Abend einstimmt. Auch wenn es nicht unbedingt der Martini im Cocktailkleid sein muss, so ein kleines Ritual, um den Tag vom Abend zu trennen und den Kopf frei zu bekommen, finde ich eigentlich ganz gut. Habt ihr eines?





Einen wunderschönen blauen Sonntag euch allen!

xxx

Karin




Kommentare:

  1. Ach, den Begriff der "blauen Stunde" kannte ich garnicht, zelebrieren allerdings auch sehr gerne solch eine Stunde am Tag. Bei mir ist es dann ein schöner Latta macchiato und meist eine Instagram- (oder bei gutem Wetter) Gartenrunde-ich mag diesen break zwischen den Verpflichtungen und dem nahenden Abend um meine innere Ruhe zu finden und abzuschalten. Jetzt habe ich dafür, dank dir, sogar einen Namen.
    Dir auch einen feinen blauen Sonntag!
    LG, Lilli

    AntwortenLöschen
  2. Zauberhaft, dein "La vie en rosé"! Aber du weißt ja, dass ich da dein absoluter Fan bin & bleibe...
    Die "Blaue Stunde" - heutzutage wohl kaum noch möglich! Wir haben während unserer Berufstätigkeit immer beim Heimkommen ein halbes Teestündchen auf unserem kleinen Sofa abgehalten und die wichtigsten Ereignisse gegenseitig erzählt, um sie loslassen zu können. Machen wir jetzt zwar auch noch, aber mittlerweile gibt es ja nichts mehr zu berichten, was der andere nicht kennt, da wir ja so gut wie immer zusammen sind. Jetzt erzähle ich von den Blogs oder meinen Recherchen zu Great Women oder Raif Badawi und er von seiner Lektüre & neuen Erkenntnissen.
    Ich muss wohl auch mal auf die Kirmes gehen und so schöne Momente einfangen...
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karin,
    wenn mein Mann Zuhause ist, dann gibt es bei uns eine solche "blaue Stunde".
    Allerdings ohne Cocktailkleid und passendem Getränk.
    Wir setzen uns hin und erzählen was der Tag für uns bereitgehalten hat,
    ein wirklich bewusster Abschluss mit der Hektik des Alltags.
    Danke für diesen schönen Post und dir noch einen tollen Sonntag,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. sofort bekomme ich lust, eine blaue stunde bei uns einzuführen, und zwar im cocktailkleidchen! ich suche ja schon seit längerem so cocktailschalen, und einen kleinen barwagen a la madmen ;)
    mein sohn würde sich sicherlich freuen! mein mann arbeitet bis 20 uhr und somit ist er dann leider zu spät dran, danke für die inspiration! liebe grüße, sylvie von babaprincesse

    AntwortenLöschen
  5. Die blaue Stunde lieb ich auch sehr, wenn ich weiß ich *muss* jetzt nichts mehr erledigen.

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  6. Im Sommer auf der Terrasse, jawoll.....im Winter eher selten, da müßte ich mich ja um vier am Nachmittag schon mit Aperol erheitern...kicher....
    Also im Sommer sehr gern.....ein Aperol Spritz, ein Hugo oder eben ein Martini, danach etwas Gegrilltes oder Oliven, Käse und Brot....herrlich !
    Allerdings ohne uns dabei in (Cocktail) Schale zu werfen.
    Auf unserem Lieblingscampingplatz treffen wir immer wieder eine Horde ausgelassener englischer Senioren. die sich um 18 Uhr unter wehendem Union Jack mit Perlenkette und frisch gebügeltem Freizeithemd zum white or red wine aus dem Tetra Pack treffen !
    Zum Piepen !
    Du siehst, die Pflege der blauen Stunde ist noch weit verbreitet!
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim 6-o'clock-Wein der englischen Campinggesellschaft wäre ich ja zu gerne mal dabei, wo ist denn der sagenumwobene Campingplatz? Oder hast du Lust, dich da mal heimlich unters Volk zu mischen und Bilder zu machen? Rule Britannia!
      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
    2. Der sagenumwobene Campingplatz liegt im Tessin am Lago Maggiore.
      Und falls sie wieder ihr blaues Stündlein pflegen, knips ich die mal!
      Schon erstaunlich, dass diese englischen Senioren den langen Weg samt Wohnwagen auf sich nehmen!
      Toll!!!
      LG Claudi

      Löschen
  7. Wunderschön. Ich mag die blaue Stunde auch sehr!

    Greetings & Love & a wonderful sunday
    Ines
    www.eclectic-Kleinod.de

    AntwortenLöschen
  8. bei uns in der Nachbarstadt ist auch gerade Dult. Leider hab ich es noch nicht geschafft hin zu gehen, auf Käse, Breze, Schokoerdbeere und Radler-Maß :D
    Von einer blauen Stunde hab ich noch nie gehört. Aber es hört sich nach Spaß und einer gemütlichen Stunde an. Ich denke, das muss ich auch einführen ;D
    Hab einen wundervollen Sonntag. <3lichst, Martina

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe den Begriff "blaue Stunde", aber ich muss gerade feststelllen, dass ich keinerlei Ritual dafür habe.
    Okay, mit meinen Kindern ist das auch schwierig. Aber eigentlich mag ich Rituale.
    Muss mir direkt mal was überlegen.
    Und deine Collage gefällt mir mal wieder außerordentlich gut.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karin,
    sehr schöne Fotos, toll das Kettenkarusell, ja für mich ein besonderes Ritual ist, nach einem langen Arbeitstag um den See zu walken, da bekomme ich den Kopf frei, wann immer meine Zeit und der Alltag das zulassen, dann mach ich das, genau das ist meine blaue Stunde.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  11. sooooo schöne fotos!!!
    ich kenne die blaue stunde aus der fotografie ... ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  12. früher haben wir immer am späten nachmittag teatime abgehalten - besonders im winter war das immer ein highlight. das ist leider ein bisschen verlorengegangen. ich werde drüber nachdenken, stattdessen ein cocktailstündchen einzuführen! danke für die schöne anregung!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen