Dienstag, 11. Februar 2014

Geht doch - gelungene Kekse & ein Loblied auf den Kindergarten


Hallo meine Lieben, ich hoffe, Ihr hattet alle einen schönen Wochenstart. Ich war gestern so schwungvoll, dass ich mich abends mal wieder an einen neuen Versuch gestempelter Kekse gewagt habe. Ich backe eigentlich ganz gerne, aber mit Keksen stand ich schon immer auf Kriegsfuß, weswegen ich die Weihnachtsbäckerei inzwischen auch lieber meinen Kindern überlasse, wofür hat man sie denn? Dass ich aber nicht in der Lage war, halbwegs ansehnliche und vielleicht auch noch wohlschmeckende Stempelkekse auf die Reihe zu bringen, hat mich dann doch gewurmt. Aber wozu hat man denn die Bloggerwelt, da finden sich ja Rezepte in Hülle und Fülle und auch genügend Tipps für Keksbackversager wie mich.




Erfolgreich war ich schließlich mit diesem Rezept:

250g Butter
1 Ei
150g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
400g Mehl
2TL Backpulver
1 Prise Salz
abgeriebene Schale und ein wenig Saft einer Zitrone

Wie man einen Mürbteig zusammenknetet, muss ich ja nicht extra erklären, danach den Teig eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, ca. 5mm dick ausrollen und stempeln/ausstechen. Ich habe sie bei 190° Umluft ca. 12 Minuten gebacken, aber jeder Backofen ist anders, probiert es einfach aus. Die ganzen Unfälle, die mir noch auf dem Weg zu den fertigen Keksen passiert sind, sind schon fast einen eigenen Post wert, aber das lassen wir heute lieber.




Bei meinem letzten (Beinahe-)Kekspost habe ich mir ja großartig ausgemalt, wie ich meine Kollegen mit den Keksen beglücke, aber diesmal beschenke ich doch lieber meine größten Heldinnen des Alltags damit, nämlich die Kindergärtnerinnen meiner Jüngsten.

Gute Kindergärtnerinnen sind für mich die wahren Stützen unserer Gesellschaft und ich halte es für eine Schande, dass ihr Beruf so wenig anerkannt ist und auch dementsprechend schlecht entlohnt wird. Sie machen so viel mehr als Nasen putzen und Pflaster auf aufgeschlagene Knie kleben. Mit meinen drei Kindern habe ich drei verschiedene Kindergärten erlebt und vor allem gesehen, wie sehr sich ein guter von einem schlechten Kindergarten unterscheidet und auch, wie positiv sich das Wirken einer engagierten Kindergärtnerin auf die Schullaufbahn auswirkt.

Und da meine Jüngste mit großer Begeisterung einen unglaublich guten Kindergarten besucht, mache ich ihren Kindergärtnerinnen gerne ab und zu eine kleine Freude. Und der Vorleseoma, einmal die Woche kommt nämlich eine silberhaarige alte Dame und liest den Kleinen vor, einfach so, ist das nicht süß?




So, und jetzt werden Kekse verpackt.

xxx

Karin







Kommentare:

  1. Liebe Karin,

    supiiiii, genau das hab ich gebraucht. Hab jetzt auch zwei Keksstempel und möchte zum Valentinstag stempeln :-).

    Danke Dir und alles Liebe
    Mimi

    AntwortenLöschen
  2. Eine ganz wunderbare Idee!! Ich finde auch guten Kindergärtnern kann man gar nicht oft genug Danke sagen. Was sie leisten ist wirklich toll! :) Wir haben hier auch großes glück mit unserem Kindergarten! Selbst ich fühle mich jedesmal so wohl, wenn ich die Kinder hin-und abhole! Und als Mutter ist es ein tolles Gefühl, wenn man seine Kinder gut aufgehoben weiß! :)
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee!
    Mit den Kindergärtnerinnen/Erzieherinnen hast du vollkommen recht!!
    Und von daher werden sie sich bestimmt über deine Kekse sehr freuen!
    ♥lichst
    Lotta

    AntwortenLöschen
  4. ...solche Eltern wie dich sollte es mehrere geben!

    Und ..well done ... schöööne Kexe hast du da gemacht!

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin,

    du bist einfach toll, Anerkennung ist so wichtig!!!! Deine Kekse sehen super aus und machen 100%ig glücklich, davon bin ich überzeugt! Ebenso, wie du, kenne ich solche und solche Kitas.....und gute sind leider eher selten und gehören unbedingt des Lobes, dann macht die Arbeit doppelt so viel Spass!

    Liebe Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  6. Da werden sich die Kindergärtnerinnen aber freuen ♥♥♥
    Schöne Idee liebe Karin!!

    Ich finde es auch schade, dass der Beruf nicht mehr anerkannt und honoriert wird....


    Deine Tina
    ♥♥♥
    Keksstempelbesitzerin die sich noch nicht darüber getraut hat.... :-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin,
    oooh, Deine Kekse sehen so lecker aus. Yummy! Ich habe noch nie Kekse bestempelt, aber falls doch werde ich auf Dein Rezept zurückgreifen :)
    Das freut mich, dass Deine Kleine im Kindergarten gut aufgehoben ist! Die Kindergärtnerin freut sich bestimmt riesig über Deine so hübsch geschnürten Kekse!
    Hab noch einen schönen Nachmittag!
    Ganz liebe Grüße,
    Duni :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin,
    die Kekse sehen lecker aus und ich denke, Vorlese Omi und Kindergärtnerinnen werden die Kekse auch schmecken.
    In der Grundschule meiner Jungs habe ich auch einmal in der Woche den Kindern vorgelesen. Und mit den leseschwachen Kindern das Lesen geübt. War eine schöne Zeit.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karin,

    oh ja die Erzieherinnen sind echt so wichtig :)
    und ich finde es so schön das du Kekse für sie backst.
    Danke, das Rezept teste ich dann auch mal, hab ehrlich auch noch nicht das richtige gefunden.
    Viel Spaß beim beschenken und überreichen.
    Liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  10. hallöle KARIN...
    na des is ja super:::
    DREI KEKSSTEMPLA hab i aber ah no nia welle gmacht....
    ggggg
    ABER MIT DEIN REZEPTAL..
    klappts ja vielleicht ja doch no;;;;
    HOBS no fein:::
    UND DANKE nomal für dei liabe Nachricht,,
    hob mi volle gfreit..
    bussale BIS bald.. de Birgit....

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karin, Das Inmdianerthema finde ich toll im Kindergarten. Es gibtbübrigens auch verschiedene Federstickdateien ( Smila, Jolijou ). Habe heute versucht, einen Tigeroverall für M zu nähen. Drinnen trägt sie ein (Disney-) Prinzessinnenkleid mitblonder Perücke von ihrer Pariser Oma...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Karin,

    eine schöne Idee, den Kindergärtnerinnen eine Keksfreude zu machen. Ich bin auch der Meinung, dass gute Kindergärtnerinnen sehr sehr wichtig für die Kinder sind, schließlich verbringen diese ja einen großen Teil des Tages in der Kita. Ihr habt eine Vorlese-Omi? Das ist ja toll!!!

    Liebe Grüße
    Cloudy

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karin
    jetzt biste schon so lang auf meiner Sidebar verlinkt, aber als Mitglied
    war ich nicht eingetragen bei Dir. Komisch, das habe ich jetzt aber grad sowas von sofort
    nachgeholt!!
    Hey, deine jetzigen gestempelten Kekse sind prächtig geworden!! Da haben sich die Erzieherinnen sicher
    sehr gefreut.
    Ja ein guter Kiga ist Gold wert. So 100 % Zufriedenheit kann ich leider bei uns nicht bestätigten.
    Aber Stöpsel hat dort seine Kiga-Clique und die sind ihm wichtig. Sonst hätt ich ihn da schon rausgenommen.
    Ist eine längere Geschichte die hier nicht hingehört.
    Lass Dir die liebsten Grüße da!!
    Lina

    AntwortenLöschen