Freitag, 16. Mai 2014

Addicted to Milchkaffee oder I love my Cafètiera


Habe ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich absoluter und bedingungsloser Milchkaffeejunkie bin? Ohne Milchkaffee geht bei mir eigentlich gar nix und obwohl ich mir eigentlich immer nur einen winzigen Schluck Kaffee in meine Milch schütte, soll der natürlich von allerbester Qualität und Machart sein, ein ordentlicher italienischer Cafè eben. Naja, und zum Zwecke der optimalen Kaffeebereitung habe ich mir vor einigen Jahren einen dieser schicken Kaffeevollautomaten eines namhaften Schweizer Herstellers eingebildet.




Fragt mich lieber nicht, was er gekostet hat, mir wird heute noch ganz schwindlig beim Gedanken daran und das Geld wäre vor allem anderweitig besser angelegt gewesen. Ich fand den Kaffee nämlich gar nicht so gut wie versprochen und der Milchschäumer, nein, der Milchschäumer ging wirklich gar nicht. Zu wäßrig, nur lauwarm und die ganze Pracht ist auf dem Weg zum Tisch schon wieder zusammengefallen. Außerdem hat die monströse Maschine auch noch die Hälfte des sowieso schon knapp vorhandenen Platzes in meiner Mini-Reihenhausküche eingenommen. Und wie es immer so kommt, hatte die Maschine genau zehn Tage nach Ablauf der einjährigen Garantie die erste größere Macke - das Brühwerk ließ sich nicht mehr zurückfahren, deswegen konnte man den Wasserkasten nicht mehr ganz reinschieben, kurz, es ging halt gar nichts mehr.




Der Anruf beim Hersteller war dann wirklich frustrierend. Dort wurde mir nämlich gesagt, das sei alles meine Schuld, ich hätte die Maschine nämlich nicht gut genug gepflegt. Hallo? Seit ich die Maschine hatte, ging bei mir einmal im Monat der halbe Samstag drauf, um das Maschinchen zu hegen und zu pflegen, sprich, die ebenfalls vom Hersteller angebotenen und natürlich sauteuren Entkalkungs- und Reinigungstabletten durchlaufen zu lassen, einen neuen natürlich auch für teures Geld vom Hersteller erworbenen Wasserfilter einzusetzen und jedes abnehmbare Teil nochmal gründlich extra zu reinigen. Dann wurde ich noch gefragt, wieviel Kaffee ich eigentlich damit mache. Vier Tassen am Tag? Das geht natürlich nicht, mit der Maschine können Sie maximal zwei Tassen täglich machen, für vier Tassen brauchen Sie eine wesentlich größere Maschine. Wir reden hier von Espresso, also vier kleinen Pfützchen Flüssigkeit. Ach ja, ich kann die Maschine natürlich gerne zur Generalüberholung einschicken, kostet dann 250€, die Versandkosten gehen aber nochmal extra und müssen von mir übernommen werden. Mein Mann hat sie dann repariert, der kann sowas nämlich, hat allerdings fast einen ganzen Tag gedauert.




Als ich einen Monat später mal wieder in der Kassenschlange bei Sa**rn stand, um neuen Reingungsklimbim zu kaufen, für den ich seit Erwerb der Maschine auch schon ein Vermögen ausgegeben hatte, ging mir die Galle über. Ich trug die Sachen zurück ins Regal und holte mir etwas, was ich schon zu Studentenzeiten hatte - eine Cafètiera, so ein billiges italienisches Schraubteil aus Blech. Warum eigentlich nicht gleich so? Die Cafètiera macht weiterhin den besten aller Kaffees, man kann sie noch dazu in jeden Urlaub (und zum Beispiel auch zum Besuch bei der Schwiegermutter um dem Filterkaffee zu entgehen, hihi) mitnehmen, weil sie so klein ist und außerdem finde ich sie auch noch wirklich dekorativ, jawoll. Deswegen habe ich inzwischen auch schon vier Stück davon, in verschiedenen Größen, je nachdem, für wie viele Leute Kaffee gemacht werden muss. Dazu habe ich meine uralte Gaggia-Kaffeemühle entmottet, die ich in sehr jungen Jahren stilecht in Napoli erworben habe. Und mir noch eine Aeroccino gekauft, die macht nämlich den besten Milchschaum aller Zeiten und sieht auch noch umwerfend aus. Warum eigentlich nicht gleich so?




Puh, das war jetzt einer meiner textlastigsten Posts ever, ich hoffe, irgendjemand hat bis hier durchgehalten. Wie sieht es bei Euch aus? Trinkt Ihr überhaupt Kaffee? Und wenn ja, wie? Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht? So oder so wünsche ich Euch schon mal ein schönes Wochenende!

xxx

Karin


Kommentare:

  1. Huhu! Als Schweizerin ist mir dein Post natürlich etwas peinlich ;) Aber ich kann ja nix dafür....
    Ich habe seit Jahren eine Filtertasse, Filtertüten , einen Wasserkocher und eine Thermoskanne. Mit dem ganzen Equipement braut mein Mann täglich unseren Frühstückskaffee.... Ich trinke Filterkaffee am allerliebsten!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber liebe Yase, das muss Dir doch nicht peinlich sein, DU hast die Maschine doch nicht gebaut. Ich wollte eigentlich nur nicht so fies sein, und den Namen direkt nennen, und bei Schweizer Hersteller weiß dann eh jeder, wer gemeint ist. Mist gibt es aus allen Nationen, leider.
      Sei lieb gegrüßt,
      Karin

      Löschen
  2. Liebe Karin,
    ich trinke überhaupt keinen Kaffee. Ich weiß - ich bin da ein Außenseiter, aber ich musste als Kind einmal welchen trinken und das war so schrecklich. Aber ich rieche Kaffee sehr gerne! Für meine Gäste habe ich eine Bosch Tassimo, aber nur für den Notfall, wenn ich keine Zeit zum frisch aufbrühen habe. Frag nicht, wieviel Probleme wir schon mit der Tassimo hatten. Ich will sie demnächst auch entsorgen und mir am liebsten eine Kitchen-Aid in einer Pastellfarbe hinstellen. :-)
    Sieht zudem viel schöner aus, oder?
    Deine Fotos sind heute ganz anders, aber wunderschön!!
    Und nach dem Aeroccino google ich jetzt gleich, denn auf eine heisse Schokolade schmeckt so ein Milchschaum auch seeeeeehr gut!! ;-)
    Liebe Grüße, ich wünsche Dir ein schönes WE,
    ANi

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh ja ich hab alles gelesen :-) :-) :-)

    Also ich trinke ja wegen meines Magens keinen Kaffee mehr.
    Schadeeee weil ich mochte Milchkaffee genauso gerne wie Du.
    Naja vielleicht probiere ich mal wieder eine Tasse. ...
    ♡♡

    Übrigens ich finde es toll das du wieder auf
    altbewährtes zurück greifst.
    Ich mache das auch ...
    Weil nicht alles was so neues an Technik auf den Markt kommt ist so super. ..
    Bin da etwas altmodisch angehaucht :-)

    Happy Weekend!!

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin,
    bevor mein Mann und ich uns kennen lernten, besaß ich eine traumhafte Espresso-Maschine aus Bella Italia von ECM Milano, bei der es glaube ich nur 2 Knöpfe gab und alles andere per Hand gemacht wurde. Wie so eine Profi-Maschine nur in kleiner. Als Sohnemann unterwegs war und wir zusammenzogen, habe ich sie schweren Herzens verkauft, weil in der Küche dafür kein Platz und der damalige Keller als Aufbewahrungsort ungeeignet war. Wir haben auch so eine Schweizer Maschine und sind auch nicht zufrieden. Dieses Ding in Schuss zu halten kostet viel Zeit und noch mehr Geld. Du hast das wirklich mal wieder sehr launig und lebensnah beschrieben. Deine Alternative finde ich klasse und werde darüber mal mit meinem Mann sprechen. Dann hätten wir nämlich auch mehr Platz in unserer Küche. Was aber genau ist eine Aeroccino und wo bekommt man sowas? Wie der Kundenservice da mit Dir umgesprungen ist, das ist ja wirklich eine Unverschämtheit. Aber: Hochmut kommt vor dem Fall!!! Deine Fotos sind mal wieder erste Sahne, wunderschön, wie Du alles ins rechte Licht gerückt hast. bei Dir wäre ich sehr gerne mal zu Gast!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit!
      Nachdem Du meinen Milchschaum geliebt hast, schau Dir mal den Aeroccino von Tchibo an - super Teil für einen guten Kurs! Liebe Grüße
      Ulla

      Löschen
  5. Liebe Karin!
    Ich sitz grad bei einer Tasse Milchkaffee und habe in meinem entrümpelungspäuschen Deinen Post gelesen und muss echt lachen! Freunden von uns ist es genauso gegangen. Aber eine Kaffeemaschine, mit der man nur 2 Tassen am Tag kochen kann, ist doch wohl echt ein Witz. Wir sind 2 unterschiedliche Kaffeetrinker. Mein Mann liebt seinen Filterkaffee aus einer handelsüblichen Kaffeemaschine, die erst das Wasser kocht und dann aufbrüht. Ich liebe Espresso und habe festgestellt, dass es einen sehr leckeren für meine Senseo gibt. Seit 5 Jahren schäume ich meine Milch mit meinen Tchibo Milchaufschäumer auf - er funktioniert mit Induktion und ist super!!!. Guter Kaffee, preiswert und ohne viel Schnickschnack. Übrigens - mein Milchaufschäumer fährt IMMER mit in den Urlaub! Genieß in Ruhe Deinen Kaffee. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!! Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karin,

    herrlich, deine Story!
    Meine Freundin verkauft diverse schw....teure Kaffeemaschinen in ihrem Geschäft, und hat dieselben Erfahrungen gemacht, wie du! Sie schwört auf die Caff******o von T*****, aber pst, nicht weitersagen ;o))))) Wir haben die kleine und erschwingliche Maschine auch und sind hochzufrieden. Ich trinke ganz unspektakulär am liebsten Cafe Crema mit Zucker und...Kondensmilch, bei uns wird nix aufgeschäumt.

    Liebe Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin,
    ach bestimmt auch eine Jura. Was war bei uns auch
    so. Immer diese Pauschalen. Mein Mann hat sie dann
    in ca. 1000 Teile zerlegt und fotografiert und ich dachte
    eigentlich, dass wir niiiieee mehr im Leben eine
    Kaffeemaschine, eher ein Taschenrechner oder so :-)))
    Und dann bei Konrad Elektronik ein Teilchen für 45 Cent
    bestellt und sie ging wieder. Ich entkalte übrigens mittlerweile
    mit ganz normalem "billigen" Entkalker (was allerdings
    trotzdem 1 Stunde dauert). Am Wochenende bei der
    Erstkommunion hatten wir jetzt normalen "Filterkaffee"
    gemacht, weil wir so viele Gäste hatten und er hat
    wirklich fast besser geschmeckt. Was ich aber immer
    in der Früh brauche, und zwar bevor alle anderen durchs
    Haus rennen, meine "Latte". Aufgeschäumte Milch ist
    einfach oberlecker!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Kaffee? Ja sehr gern, mit einem Schuss Sahne (seitdem ich keine Milch mehr trinke....)
    Wir haben auch so ein Automatendings. Von W.F.......aber da habe ich dem Gatten gleich mal gesagt, dass ich da beim Putzen raus bin! Macht also er.
    Und was ich noch sehr gerne mag, ist-(darf man wahrscheinlich gar nicht sagen) löslilcher Nesca....
    Doch, echt...i love.....

    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  9. Gut,dass du mich noch mal bestätigt hast, denn manches Mal hatte ich auch das Gefühl, ich bräuchte so ein Ding... Gut, das Espressokännchen tut hier auch schon länger nicht mehr seinen Dienst, die tollen Becher hab ich auch noch nicht, aber ich bin ja sowieso leidenschaftlicher Kaffeehausbesucher & trinke meinen Kapuziner gerne außerhalb...
    Ein schönes Wochenenede! Bis Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karin,
    jaaaa, ich habe bis zum Schluss durchgehalten zu lesen und weißte auch warum??? Weil ichs kenne... dieses ganzes Kaffeevollautomatengedöns.... ich habe seit Januar bereits meinen Dritten und weiß nicht, wieviel Unsummen ich dafür schon ausgegeben habe. Auch wenn ich aktuell mit diesem Modell wirklich zufrieden bin, weiß ich, dass es irgendwann wieder so sein wird, dass ich mich ärgere... war ja immer so... und GENAU wie Du es beschreibst.

    Auch ich bin ein Milchkaffeejunkie... durch und durch!!!! Und wenn ich keine 4 Stück mehr durch meinen Automaten am Tag lassen darf, dann frag ich mich schon ob die noch alle ganz normal sind... aber gut.... anderes Thema

    Lassen wir uns nicht ärgern... Du genießt Deinen Kaffee nun eben wieder auf die altbewährte Art - die Zubereitung auf diese Art hat ja auch irgendwie was medidatives und ich mit meiner neuen Maschine.... und im Juni trinken wir dann einen gemeinsam in einem schicken Café *freu*

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, diese vielgepriesenen Schweizer Vollautomaten, frei nach dem Motto, "was teuer ist, muss doch auch gut sein!". Mein GG hatte 2 dieser Maschinen in seinem Büro und die waren mehr beim Kundenservice als in Betrieb. Als er dann mal ein Seminar in der Schweiz hatte und die Einheimischen auf besagte Maschinen ansprach, lachten diese und erklärten ihm: "Wir bauen die nur für die Deutschen, die Schweizer nutzen andere Maschinen."
    Diese wunderbar nostaligisch aussehenden Bialetti-Maschinchen haben wir auch. Von jedem Italien-Besuch wurde eine mitgebracht (jedesmal in einer anderen Größe).
    Ich trinke übrigens auch am liebsten Milchkaffee und das z. Zt. aus der gleichen Tasse wie Du :-)
    So, jetzt geh' ich Café trinken im Garten, denn endlich scheint die Sonne und man kann wieder ohne Skijacke draussen sitzen.

    AntwortenLöschen
  12. ;))))) ! Hach, sie sind aber auch zu schön, oder ;o)? Du sollst mir jetzt nicht wegen deiner weltallerschönstenwundervollsten Fotos zustimmen , nee ;o) , ich meine die Becher , ich liebe sie wirklich sehr ;o)! Ich dachte ja bisher immer, dass ich auch so ein Vollautomaten- Dings brauche, aber eigentlich nicht vorhandener Platz und Preis haben mich bisher davon abgehalten...scheinbar gut so ;o)....ich trinke meinen Kaffee auch am liebsten mit ganz viel leckerem Milchschaum ;o)! Einen schönen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  13. .........meine Maschine funktioniert schon seit 6 Jahren super, ob ich wenig Kaffee mache, oder auch Familybesuch ansteht,alles klappt problemlos,meine kleinen Zwergerl lieben die Maschine und sie macht auch guten Milchschaum, würde sie sehr vermissen. Aber wenn ich deine Probleme gehabt hätte, dann Fenster auf und die Maschine wäre in hohen Bogen rausgeflogen .

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Karin,
    hmmm lecker Kaffee. Brauche ich auf jeden Fall immer auf Arbeit sonst geht nix ;).
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Sei lieb gegrüßt
    Deine Fanny

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Karin
    Ist schon immer das gleiche Theater mit diesem Maschinenzeugs. Du hast dich aber gut gerettet mit deinen Italienischen Maccinas.
    Ich trinke den Kaffe wie du. Mein Mann lacht sich immer futsch ab meiner "Milch mit einem Schuss Kaffe".
    Lieber gruss
    Manuela
    P. s schöne Bilder mit der Green Gate Tasse.

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen, liebe Karin,
    Oh wie schön, noch jemand, der eine Ode an den Milchkaffe schreiben könnte ♥ ich liebe diesen auch! Und deine Worte haben mich schlußendlich von dem Gedanken abgebracht mir einen Vollautomaten anzuschaffen ;) ich habe so ein Dings von T....o und da schäumt sich meine Milch wunderbar. Allerdings mag ich auch gerne mal den kleinen Schwarzen, der wird hier dann allerdings auch ganz traditionell im Italokännchen zubereitet. Im nächsten Leben würde ich dann gern Barista werden :) ich liebe die Zeremonie der Zubereitung und male auch gerne irgendwelche Schnörkel ins Crema. Meine 5 Minuten Meditation (lach). So und jetzt brauche ich einen, deine Bilder sind so einladend - machst du mir einen? Wenn ich jetzt losfahre, dann klappts zur Kaffeezeit ;)
    Ganz lieben Gruß, Lilli

    AntwortenLöschen
  17. Ein ganz großartiger Post - der mir direkt aus der Seele spricht!
    Dieser saublöde Kasten, der die halbe Küche einnimmt . . . scheinbar keine Manieren hat, weil er die unmöglichsten Geräusche macht . . . sich wie ein verzogenes Kind benimmt wenn grad 5 Leute auf den Kaffee warten, geht gar nix mehr, wenn du ihm nicht sofort dies und das gibst . . . gedroht hab ich ihm schon . . . aber er lässt sich nicht einschüchtern. Mein Mann hat einen auch schon mal operiert . . . nach einer Anleitung aus dem Netz . . . Pfiadigott, des war was . . . zerstritten haben wir uns und ein Haufen Zeugs ist übrig geblieben . . . ein Neuer musste her . . . ja, und so geht's weiter mit unserer Hassliebe!!!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe Milchkaffee. Deinen Blog habe ich heute entdeckt und folge Dir mal :-).
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  19. Hey liebe Karin
    grins, back to the roots, sehr fein!! Ich hab auch so eine alte Espresso Kanne daheim. Und dazu meinen Milchaufschäumer von Nespresso, damit bin ich optimal kaffeemässig ausgestattet meiner Meinung nach.
    Hab zur Zeit kaum Zeit zum bloggen. Reicht höchstens noch für ein paar Kommentare. Aber die nächsten Tage schaff ich hoffentlich mal wieder einen Post zu veröffentlichen.
    Drück Dich, Bussal und Alles Liebe
    Lina

    AntwortenLöschen
  20. Ach... wie sehr ich sie liebe die klassische Mocca :) wir leben ja in Italien und meinem Mann kommt nichts anderes ins Haus! unterschiedliche Grössen haben wir auch und sogar eine die aufm Espresso eine richtige Crema macht... Es geht doch nichts über guten Kaffee! Das mit dem Milchschäumer sollt ich mir auch noch mal überlegen - manchmal hätte ich da richtig Lust drauf. Dann schönen Nachmittag(skaffee) :) Beste Grüße Juliane

    AntwortenLöschen