Freitag, 14. Juni 2013

Da ist sie nun

Nach diversen Zwischenprojekten und einem größeren Panikmoment ist die Patchworkdecke für meine mittlere Tochter fertig geworden. Nach den ersten beiden Nächten unter der neuen Decke war sie von Ausschlägen übersät, wirklich am ganzen Körper, sogar im Gesicht, in den Haaren, an den Handflächen, einfach überall, schrecklich. Zuerst dachten wir natürlich, sie reagiert auf die Decke, obwohl mich das sehr gewundert hätte - alle Stoffe waren vorgewaschen, mit demselben Waschmittel wie immer, und das Inlettmaterial war auch dasselbe wie für alle anderen Decken hier im Haus. Ratlosigkeit.


Die erste Allergologin, die wir frequentierten, war der Meinung, sie hätte sich in letzter Zeit zu zuckerreich ernährt, was auch wirklich nicht ganz abwegig war (und mich peinlicherweise mit einer gewissen Häme erfüllt hat, da wir in letzter Zeit öfters Auseinandersetzungen wegen zu hohem Süßigkeitenkonsum hatten). Drei bis vier Tage ohne Zucker und alles wäre vorbei.
 
Fehlanzeige, nach einer Woche waren die Ausschläge noch schlimmer, ihre sowieso schon sehr voluminösen Lippen angeschwollen wie nach einer misslungenen Schönheits-OP und das arme Mädchen überall aufgekratzt.


 
Die Decke war übrigens mittlerweile drei mal durchgewaschen, zwischendrin auch mal ausgezogen (heul), die Ausschläge blieben und nebenher mussten auch noch drei Schulaufgaben geschrieben werden. Also ab zum Hausarzt, vielleicht wusste der weiter.
 
Und dann war alles ganz einfach, ein Blick in den Pollenflugbericht, seit kurzem blüht ein Gras, auf das sie besonders allergisch reagiert. Warum das die Allergologin nicht nachsehen konnte, verstehe ich nicht. Meine arme Tochter musste dann eine Hammerladung Cortison nehmen und nach ein paar Stunden war alles vorbei. Auch wenn ich nicht gerade begeistert war von den Unmengen Coritson, lieber so als noch wochenlang leiden. Die Zuckerfreidiät behält sie übrigens noch bei, hihi.
 
 
Der ist auf dem Weg zum Strand im Flokati hängengeblieben. Teeniezimmer.
 

 
Also, die Decke ist jetzt fertig. Leider haben jetzt die gesamten alten Kissenbezüge nicht mehr dazu gepasst und ich musste (musste? Juhu!) Neue nähen, leider kann ich Euch aber erst zwei zeigen, weiter bin ich noch nicht gekommen.
 
Naja, und dann mussten wir natürlich noch in ein schwedisches Möbelhaus fahren, um neuen Krimskrams zu erwerben. Sehr viel schöne Sachen haben wir aber nicht gefunden, aber immerhin sind neue Kleiderbügel dabei rausgesprungen. Unglaublich, welche Veränderung solche Kleinigkeiten bringen.
 
 
Jetzt müssen nur noch die Wände neu gestrichen werden, und eigentlich wäre ein neuer Boden auch nicht schlecht, und die Fensterrahmen könnten auch eine neue Farbe vertragen und .......
 
 

Kommentare:

  1. Die Decke ist ein Traum. Wahnsinn! Hinter Patchworkarbeiten steckt immer ganz viel Herzblut und Liebe...! Deiner Tochter wünsche ich von Herzen gute Besserung! Der nächste Regenguss bringt Linderung. Hab`ein wundervolles Wochenende. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Karin,
    ach Mensch, die Arme! Hoffentlich wird's bald besser!
    Aber die Decke ist sehr schön und die passenden Kissen auch!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin,

    da hast Du und Deine Tochter ja eine Tortour hinter Euch.
    Klar, denkt man im ersten Moment ob es eine Reaktion ist auf die neue Wäsche.
    Komisch, dass die Allerologin das nicht wusste, dass dieses Gras gerade im Moment fliegt und Deine Tochter im wahrsten Sinne des Wortes auch darauf "abfliegt".
    Jetzt hoffe, ich dass baldige Besserung eintritt und ein bisschen Ruhe wieder einkehrt bei Dir.
    Die Decke ist auf jedenfall der Hammer - wunderschön kommen die Stoffe raus.
    Hat sie doch toll ausgesucht Deine Tochter,oder nicht ??

    Habt ein schönes und vorallem erholsames Wochenende

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin,

    ach mensch, das tut mir leid, dass es sooo lange gedauert hat, bis die Ursache gefunden wurde. Deine arme Tochter!!! Übrigens, Cortison zeigt erst über einen längeren Zeitraum und in kumulativen Mengen eingenommen negative Nebenwirkungen (weiß ich leider aus Erfahrung).
    Ich hoffe es geht Deiner Tochter heute schon viel besser. Und zum Glück war die Decke nicht der Auslöser...denn die ist wunderwunderschöööön :)
    ganz liebe Grüße,
    Duni

    AntwortenLöschen
  5. Das kenn ich! Am besten gar nicht damit anfangen und in den Garten setzen ;-)
    Die decke ist sehr schön!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. ...zum Glück ist es NICHT diese traumhafte Decke gewesen ;o)!Och , mensch, deine Tochter tut mir echt leid, die Arme!Wie gut, dass ihr herraus gefunden habt, was sie so quält.Cortison ist zwar eher bescheiden, aber doch besser als so ein heftiger Ausschlag .Und so ein cooler VW-Bus dürfte sich auch gerne im meinem Flukati festfahren ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin
    Ich habe deinen Blog erst vor kurzem entdeckt und als ich die Stoffwahl deiner Tochter gesehen habe war ich unglaublich auf die Decke gespannt. Sie ist wunderschön geworden!
    Herzlich Ina

    AntwortenLöschen
  8. Tja Ärzte das ist immer ein ganz "besonderes" Kapitel, aber gut das die Tortour für deine Tochter erstmal beendet ist!
    Aber wie sieht das denn in Zukunft aus, muss Sie dann jedesmal diese Kortisontabletten nehmen? Oder werdet Ihr es mit einer Sensibilisierung versuchen?
    Wie gut das es nicht an der Decke lag, denn Du hast soviel Zeit und Mühe darin investiert. Dazu dann auch gleich passende Kissenhüllen...wunderschön :))
    Dir noch ein wunderschönes Wochenende und ganz liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karin, ach du meine Güte...
    so eine traumdecke mit einer solchen Wirkung.
    Ich hoffe, deiner Tochter geht es wieder besser....
    Aber...die Decke ist wirklich wunderschön!
    lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Och nö!
    Das macht ja gar keinen Spaß! Und schon gar nicht, wenn man erst nicht weiß warum!
    Aber schön, dass es ihr jetzt wieder besser geht!

    Deine Decke ist echt schön geworden und jetzt bin ich gespannt auf Deine Kissen (schmunzel)!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karin,
    Das war ja wie die Suche nach der Nadel im Heuhafen.
    Zum Glück mit einem guten Ende.
    Was macht Ihr jetzt weiter gegen die Allergie? Ich leide im Moment nur ein bisschen, da ich mich vor Jahren mit Spritzen gequält habe.
    Aber nun zu Deiner superschönen Decke, die ist sowas von toll!
    Von so einer Träume ich auch.
    Und die Kissen passen Super dazu.
    Hab noch einen schönen Abend und ich freue mich, dass Du meine Leserin geworden bist, danke!!!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      leider sitze ich erst jetzt wieder am Rechner und konnte deswegen auch auf alle anderen lieben und mitfühlenden Kommentare nicht antworten. Mittlerweile sind die Ausschläge fast weg, das Cortison abgesetzt und wir sehen einfach, was kommt (morgen erstmal Mathe-Schulaufgabe).
      Ich habe mich auch vier Jahre lang spritzen lassen, mit guter Wirkung, aber nach meiner letzten Schwangerschaft kamen die Allergien wieder zurück, deswegen wissen wir nicht, ob wir das wirklich noch mal machen sollen.
      Jetzt wünsche ich Dir erstmal einen schönen Abend (hier ist es heute richtig warm) und nochmal vielen Dank an alle für die guten Wünsche!
      Karin

      Löschen
  12. ....und die Fassade! Ich mein, wenn du schon mal dran bist ;)
    Ich freu mich über deinen Besuch auf meinem Blog! Und deinen lieben Kommentar bei mir.
    Bin froh, dass es deinem Tochterkind wieder besser geht! Meine Tochter hat mal auf eine Teenie-Nachtcreme reagiert. Mit Blick in den Spiegel meinte sie: Mam, du hast recht, ich bin hübsch - wenn das hier wieder weg ist!! Drei Wochen durchgedoktert, dann Kortison - und der Spuk war vorbei. Billige Schminke und "irgendwelche Salben" braucht sie aber nie seither....

    Hab einen guten Wochenstart
    herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen