Dienstag, 16. Juni 2015

mein allerliebster Lieblingsladen


Heute muss ich euch leider eine gewaltige Bilderflut zumuten, ich stelle euch nämlich endlich endlich einen meiner allerliebsten Lieblingsläden in München vor. Unter den Kinderläden ist er definitiv meine Nr. 1 und unter Läden allgemein rangiert er auf jeden Fall unter den Top 5, ach was, unter den Top 3.
Also Vorhang auf für Chika - so kind.






Entdeckt habe ich dieses Kinderparadies vor drei oder vier Jahren, kurz nachdem Karolina, die Betreiberin, einen relativ runtergerockten Geschenkeladen in Haidhausen übernahm. Und das auch nur durch einen völligen Zufall, weil er auf dem Fußweg zwischen meinem Friseur und meinem Lieblings-Kindersecondhand den muss ich euch eigentlich auch unbedingt mal vorstellen lag und mich der Postkartenständer vor der Tür magisch in den Laden zog. Ich hab euch ja schon mal erzählt, es gibt drei Dinge, an denen ich nur schwer vorbeikomme: schöne Postkarten, Masking Tape und tolle Notizblocks- und -hefte. 

Um es gleich mal vorweg zu sagen: bei Chika gibt es das alles, und zwar nur vom Allerschönsten. Und ich Dummie habe beim Sichten der Bilder gerade erst gemerkt, dass ich euch nicht ein einziges Bild mit Postkartenständer und Blick in den ganzen Laden mitgebracht habe, also muss ich wohl nochmal hin, um noch mehr Bilder zu machen. Leider bedeutet das wohl zwangsläufig, wieder drei Rollen Masking Tape mitzunehmen, den Notizblock mit dem Ameisenbär drauf endlich auch und wahrscheinlich gibt es schon wieder neue Postkarten, die ich unbedingt verschicken will. Puh, Pause, Bild.






Und nachdem die Geschichte des Ladens erzählenswert ist, erzähle ich jetzt einfach mal. Wie gesagt, Karolina hatte einen zwar recht netten, aber nicht weiter besonderen Geschenkeladen für Kinder übernommen mit Altbestand, den sie innerhalb kürzester Zeit in ihre komplett eigene kleine Chika-Welt verwandelte. Was ich daran so besonders finde: es gibt in München sehr sehr viele sehr sehr schöne Kindergeschäfte, aber im Grunde gibt es dort überall die gleichen Sachen, mal etwas bunter, mal etwas monochromer, aber im Prinzip ist es meistens der Reigen derselben zehn Marken, die man auch bei den üblichen Onlineshops bestellen kann. Ich mag zwar vieles davon sehr gerne, aber schließlich will man ja auch mal Neues entdecken.

Karolina reist sehr viel durch Europa und auch durch Asien und besucht dort Kleinmanufakturen, die wunderschönste Kleinigkeiten in Miniauflage herstellen. Besonders die Papeterie hat es mir dabei angetan und ich muss mich schwer zusammenreissen, nicht jedesmal wieder einen Schwung neuer Stempel, Notizblocks und schöner Stifte mitzunehmen.






Dann hat auch noch so ein tolles türkisfarbenes Rad vor dem Laden geparkt, passt doch perfekt, oder? Aber weiter: diese Linie zieht sich durch den ganzen Laden: Kinderkleider aus Frankreich, die es sonst nirgends gibt, knuffelige Bärenkissen einer Berliner Manufaktur, gestrickte Rasseldonuts aus Thailand, Melamin-Geschirr mal nicht von Rice, Babybodies eines kleinen skandinavischen Labels und und und






Tja, und dann musste dieses Kleinod von einem Laden Anfang des Jahres, haltet euch fest, einer Tiefgarageneinfahrt weichen. Die dicken Autos der Mieter haben nicht mehr durch die Einfahrt gepasst und um sie breiter zu machen, mussten Karolinas Laden und auch der daneben eingerissen werden. Verkehrte Welt, oder?

Nach langer Suche fand der Laden eine neue Heimat im Glockenbachviertel, und zwar genauer gesagt in der Müllerstraße Ecke Cornelius. Und da der Laden mehr als doppelt so groß ist wie der alte, gibt es auch mehr als doppelt so viele schöne Dinge. Leider bedeutet das für mich auch die doppelte Gefahr, mich in den Ruin zu kaufen :)






Leider hat der Laden keinen Onlineshop und ich weiß auch nicht, ob einer in Planung ist, deswegen ist dieser Post für die meisten von euch eher was zum Anschauen. Aber ich finde, das Besondere sollte auch mal gezeigt werden, egal, ob man dabei gleich noch einen Link zum Shoppen hat oder nicht. Aber solltet ihr mal in München sein, schaut unbedingt rein!

Und für alle Shoppingmaniacs: mit dem Umzug ist der Laden noch dazu in einer der bestbestückten Einkaufsecken der Stadt gelandet, in Münchens Bermudadreieck der kleinen besonderen Läden quasi. Das Glockenbachviertel ist wirklich gespickt mit schönen kleinen Läden jeglicher Couleur, tollen Cafés und zur Not kann man sich auch einfach am Gärtnerplatz auf eine Bank setzen und Leute gucken, interessante Gestalten laufen hier nämlich haufenweise rum und das mache ich in fremden Städten oft am liebsten, einfach sitzen und das Leben an mir vorüberziehen lassen in meiner eigenen übrigens auch. Nur Parkplätze bekommt man hier ziemlich schwer.






Da ich in nächster Zeit aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzer treten muss, würde ich euch gerne ein paar mehr von meinen Lieblingsläden in der Stadt vorstellen, obwohl die meisten davon keinen Onlineshop haben. Interessiert euch das überhaupt, gepaart mit ein bisschen Sightseeing? Über ein Echo von euch würde ich mich freuen :)

xxx

Karin



Kommentare:

  1. Dann setze ich mich halt auf meinen Lieblingsplatz und lass die unerreichbaren Läden an mir vorüberziehen ( ist auch kostengünstiger ) :-D
    Dir alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Gott sei Dank keinen Online shop liebe Karin, lach. Der Laden ist nämlich auch obergefährlich für mich. Wunderschön und ich würde sagen , passt doch perfekt ins Glockenbachviertel ♥ Da werde ich auf jeden Fall demnächst mit dem Tochterkind vorbeischauen, wenn ich wieder in München bin.... vielleicht können wir uns ja auf einen Kaffee treffen? :) Danke für den Tip!! ♥♥♥

    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christel,
      auf einen Kaffee immer gerne, zur Not auch auf einer Bank am Gärtnerplatz, lach. Beim Crème in der Reichenbachstr. gibts sowieso den besten Kaffee weit und breit und immer viel zu wenig freie Plätze :) Melde dich doch einfach, ich freu mich!
      LiebeGrüße, Karin

      Löschen
  3. Jetzt hast du mir erstmal einen gehörigen Schrecken eingejagt: Chika eingerissen? Dort habe ich u.a. für mein Patenkind einen ganz wunderbaren Strickelefanten gekauft. Beim Betrachten der Fotos dachte ich schon, der Laden sieht völlig anders aus, als ich ihn in Erinnerung hatte. Aber, puh, er liegt jetzt woanders und ist "gewachsen". Mir hat auch immer das doppeldeutige "So kind" gefallen, je nachdem ob man es deutsch oder englisch liest. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja und weitere Ladenbummel plus Sightseeing sind absolut willkommen. Dir auch gesundheitlich alles Gute, Grüßle!

      Löschen
    2. Liebe Petra,
      mein erster Weg, wenn ich auf Geschenkesuche bin, ist auch immer zu Chika. Das kleine Wortspiel im Namen hat mir auch schon immer gefallen, deswegen hab ich es auch gleich am Anfang untergebracht. Wer weiß, vielleicht sind wir uns dort schon mal unwissentlich über den Weg gelaufen?
      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  4. Ein wirklich wunderbarer Laden!
    Den muss ich mir unbedingt notieren. hin und wieder komme ich nach München um ein paar Tage zu hardcore-shoppen ;D
    Beim nächsten Mal stelle ich den Laden auch auf die Liste :)
    <3lichst, Martina

    AntwortenLöschen
  5. Sehr verführerisch!!!

    Und ansonsten nur das Beste!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  6. Also ich wär auf jeden Fall unter deinen Lesern, wenn es weitergeht mit deinen Lieblingsläden ... nicht ohne Eigennutz, denn nach München kommt man ja dann doch mal so hin und weider, wenn Kind 1 dort dann fest wohnt ;) Chika wäre auch für mich eine Verführung in Sachen masking tape ;))
    Lieben Gruß, Lilli

    AntwortenLöschen
  7. So traumhafte Kindersachen ♥ Gut, das er soooooo weit weg ist *lach*
    Schönen Mittwoch für Dich,
    fühl dich gedrückt
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. So traumhafte Kindersachen ♥ Gut, das er soooooo weit weg ist *lach*
    Schönen Mittwoch für Dich,
    fühl dich gedrückt
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Danke für den Tipp, wenn ich mal in München bin schau ich da mal rein. Muß nur nach dem Glockenbachviertel googeln.
    Ich liebe die kleinen Läden. Papier ist toll, meine Tochter ist Buchbinderin, da liege ich mit einem Papiermitbringsel immer richtig.
    Sei lieb gegrüßt und gute Besserung.
    Michaela

    AntwortenLöschen