Sonntag, 21. Juni 2015

Was vom Samstag übrig blieb



Was ich gestern machen wollte: Ganz lang und ganz weit laufen, am besten gleich 15km. Großeinkauf incl. Fahrt zum Drogeriemarkt, um mal wieder die Putzmittelvorräte aufzufüllen. Plastikmüll und Altpapier zum Wertstoffhof bringen. Rasen mähen, endlich die Buchsbäume schneiden. Währenddessen eine Maschine Wäsche waschen. Bäume und Blumen zeichnen, ich hab da so einen Plan. Einen Blogpost schreiben, das wollte ich eigentlich schon am Freitag. Mit der Tochter Groß in die Stadt zum Bummeln radeln. Ins Café gehen. Auf dem Heimweg irgendwo einen Hugo trinken. Was richtig Gutes und ruhig auch Aufwendiges kochen, schließlich ist Samstag.

Was ich gemacht habe: Nach dem Morgenkaffee die Zeit mit ausgiebiger Zeitungslektüre vertrödelt. Einen Blogpost geschrieben, immerhin. Nach einem kleinen Mittagssalat ein Nickerchen gemacht, das versehentlich in zweistündigen Tiefschlaf ausartete. Nach dem Aufwachen ewig auf dem Sofa in Büchern und Zeitschriften geschmökert. Um 19:30 panisch in den Supermarkt gefahren, um gerade noch das Nötigste einzusammeln.

War zwar so nicht geplant, aber schön wars trotzdem.






Und nachdem das schon gestern so gut mit den Vorsätzen geklappt hat, habe ich mir für heute einfach gar nichts vorgenommen, mal sehen, was der Tag so bringt. 
Happy Sunday ihr Lieben!

xxx

Karin




Kommentare:

  1. Wunderbar liebe Karin!
    Es muss doch nicht immer alles nach Plan laufen.
    Der Tag gestern war sicherlich wunderbar!!!

    Greetings & Love & a wonderful sunday
    Ines
    Blog: www.eclectichamilton.de
    Shop: www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich musste sehr lachen...hier läuft irgendwie jedes Wochenende so ab...nicht unbedingt Müßiggang...aber selten wie geplant...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Haha bei deiner ersten Aufzählung dachte ich OMG! Das ist ja der Plan einer Woche ....

    Da gefällt mir die Realität doch besser ;-) vorallem das Schlafen! Oh würde ich gerne mal wieder 8h in der Nacht, am Stück schlafen und am Mittag ein Schläfchen...oh ein Traum ;-)

    Genieß den Sommeranfang...hier brennt der Ofen und wir lernen in Fleecejacke und mit Decke auf dem Sofa Bio.... Hat auch was...

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  4. Hauptsache es hat dir gut getan. Deine Pläne sind ja nicht aufgehoben. Hab einen schönen Sonntag.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Da. Nimmt man sich was vor, und dann kommt es anders als man denkt!... Ist bei mir nichts Neues.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. besser als jeder plan dein wochenende ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  7. Also ich freue mich sehr über den zweiten Teil deines Posts, denn beim ersten hat mich ziemlich mein schlechtes Gewissen gepackt und dauernd geflüstert (ach was geschrien): Solltest du das nicht auch alles tun (wollen?). Und dann der zweite Teil: ahhh, tiefes entspanntes Ausatmen... ;-))
    Jaja ich weiß, bei mir ändert das rein gar nichts, ob du schläfst oder nicht, aber ich fühle mich dennoch besser ;-)) Obwohl, gestern lag ich kränkelnd auf dem Sofa herum - den ganzen Tag, da konnte ich nichts tun (noch nicht mal richtig lesen, was mich immer ärgert, wenn man schon so herumliegt). Ich habe jeden Tag eine Riesen-To-Do-Liste und schaffe sie nie. Schön blöd, immer so lange Listen zu schreiben. Ist ja total frustrierend.
    Aber Hauptsache, dein Tag war trotzdem gut. Ich hoffe der Sonntag war/ist es ebenfalls.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin,
    so ist das oft, man nimmt sich viel zu viel vor und freut sich wenigstens ein Bruchteil davon zu schaffen.
    Ganz schlimm finde ich, ist es im Urlaub, omg was man da alles machen will...
    Sehr schön ist wieder deine Collage.
    Hab es schön alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen