Sonntag, 30. November 2014

Schon wieder


Hups, und schon ist er schon wieder da, der erste Advent. Und vielleicht schaffen wir heute endlich das, was wir letzten Sonntag schon vorhatten, nämlich Plätzchen backen. Aber ganz ehrlich, obwohl ich sehr gerne Kuchen backe, Plätzchen backen ist so gar nicht meins. Plätzchenbacken und ich, das ist eine lange und traurige Geschichte, gezeichnet von vielen niederschmetternden Fehlschlägen, auf die ich hier gar nicht im Detail eingehen will, es ist einfach zu deprimierend.

Und dann habe ich auch noch eine Familie, die gierig alles wegfuttert, sobald es aus dem Ofen ist wenigstens ist es ihnen meistens egal, wie misslungen meine Kreationen mal wieder sind. Und sie finden jedes, aber auch wirklich jedes Versteck. Vor ein paar Jahren habe ich sie sogar mal im Kofferraum meines Autos versteckt. Hat alles nix geholfen, die Gier treibt hungrige Männer zur Suche selbst in die entlegensten Ecken und zur Not auch Nachts raus in die Kälte. Als ich die leer gegessene Schachtel aus dem Kofferraum holte, um eigentlich der darbenden Familie triumphierend meinen geheimen Notvorrat zu präsentieren, war ich allerdings wirklich baff. Und offen gestanden so sauer, dass ich einmal mehr nie wieder Plätzchen backen wollte. Und dann bin ich im Jahr drauf doch wieder weich geworden. Und dann ist mir gleich die erste Fuhre mal wieder komplett misslungen und ich habe mir geschworen, nun wirklich nie nie niemals wieder welche zu backen. Dann wollte ich doch auch unbedingt selbst welche haben und.... ein Dilemma.





Und ihr? Habt ihr auch Geheimverstecke, um gebackene Köstlichkeiten vor Euren Liebsten zu verstecken? Und hat vielleicht irgendjemand ein idiotensicheres Plätzchenrezept, das sogar mir unfallfrei gelingt?

xxx

Karin


Kommentare:

  1. Liebe Karin, mein Notfall-Rezept: Vorgefertigten Mürbeteig im Supermarkt kaufen, ausstechen, nach Anleitung backen - FERTIG! Gelingt immer, schmeckt immer und völlig stressfrei. Und wenn man noch hübsch mit Schoko, Zuckerguss oder Perlen verziert, merkt kein Mensch was...:-)
    Ganz liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin, sollten die Kekse, die ich nachher backen werde, wieder gelingen, dann habe ich ein Rezept für dich! Ist bei mir bisher noch nie schief gegangen! Was Verstecke anbelangt kann ich nur sagen: Wenn sie was finden wollen, finden Sie es! Es sei denn, man stellt etwas in den Kühlschrank und irgendetwas davor! Meine Männer sehen das dann nie! Aber Kekse aus dem Kühlschrank - ach nein! ;-) Schönen 1. Advent und lieber Gruß
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin,
    ach komm.... so schlimm wirds schon nicht sein, vor allem wenn sie sie sogar aus dem Auto herausklauen, dann müssen sie doch auch gut gewesen sein, denn sonst hätten sie sich DIE Mühe ja gar nicht erst gemacht.... :-)
    Die Geschichte ist super.....

    Ich backe übrigens auch nicht soooo gerne Plätzchen, bei mir hats aber andere Gründe... mein Backofen ist der letzte Mist... den hat mein Mann schon mit in die Ehe gebracht, das doofe Teil braucht Stunden und Umluft??? Fehlanzeige... so muss ich jedes Blech extra backen und brauche Tage länger dafür als andere...... Aber immerhin hab ich zwei Sorten schon durch... nächste Woche vielleicht nochmal zwei und gut ist.....

    Ich wünsche Dir einen super Sonntag und vor allem aber gutes Gelingen ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  4. Grins ;-) kommt mir bekannt vor!
    Ich hätte da eines, das ist sogar ganz ohne backen - kann also gar nicht misslingen!

    http://lovelife-liebedasleben.blogspot.co.at/2012/12/last-minute-weihnachtsbackerei.html

    Hier warten gerade schon die Zutaten auf eine Neuauflage für dieses Jahr (und für neue Fotos die von 2012 sind ja schrecklich ;-) - nur, ob das mit dem "alles wegessen" da wirklich besser wird? Man weis es nicht ;-)

    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent
    Catrin

    AntwortenLöschen
  5. hihi ... ;-)
    die einzige vor der ich plätzchen/süßes verstecken müsste, wär ich selbst! lach ...
    also ich finde vanillekipfel ja ganz easypeasy, guck mal hier
    http://e-i-n-f-a-l-l-s-r-e-i-c-h.blogspot.de/2012/12/wo-ist-das-rezept-geblieben-von-den.html
    herzlichste vorweihnachtliche grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  6. Ach herje :-))
    Wünsche Dir dann heute viel Erfolg beim Backen, kann mir gar nicht vorstellen, dass du das nicht schaffst. Drück' die Daumen!
    LG und einen schönen ersten Advent.
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Karin,
    ich musste so schmunzeln! ;-)
    Leider kann ich Dir kein Versteck verraten, bei mir hat das auch keinen Sinn und ich habe nur 1 Mann vor dem ich
    die Plätzchen verstecken muss. Werde morgen backen, wenn das Rezept was ist, schicke ich es Dir gerne.
    Liebe Grüße und noch einen schönen 1. Advent, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin,
    ich komme gerade aus der Küche und habe
    gebacken! Und ganz schnelle und einfache
    Rezepte, werde auch ein Paar davon in einem
    Post vorstellen:-)) hihi Aber ich kenne das, wenn
    ich mal Marzipan kaufe bleibt nichts mehr
    zum backen übrig! Mein Mann liebt Marzipan
    und komischer Weise findet er es auch überall.
    Wünsch dir noch einen gemütlichen 1`ten Advent
    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  9. Keine Tipps - nur gut Plätzchenwünsche!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  10. Bei mir gab es dieses Jahr auch eine Plätzchenkatastrophe. Nicht entmutigen lassen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karin,
    ohhh das ist ja wirklich fies die Vorräte einfach wegzufuttern. Ich mach immer die ganz einfachen Mürbeteig Plätzchen und Vanille Kipferl. Die habe ich schon mit meiner Mutti gebacken als ich klein war. Die ausgefallenen Sorten hören sich gut an, hab ich aber auch meist kein Nerv dazu. Ich bleibe beim altbewährten.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  12. Mein Tipp: Lass die Kerle backen! Können die eh besser, die backen auch viel zu viel, da dann im Rausch und haben dann auch nicht mehr so einen Gieper;-)
    Ich weiß garnicht mehr, ob ich jemals Plätzchen gebacken habe, wahrscheinlich Leipzigeinundleipzig, jedenfalls in grauer Vorzeit.
    Und deine Verstecke kannst du für Sinnvolleres nutzen.
    Warst du etwa auch in Bad. Sibirien? Das Foto links unten hätte ich da heute auch aufnehmen können...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, mit Deinem Tipp liegst Du wie immer goldrichtig, wobei das dann alleine dem Herrn Sohn obliegt, da ich mir bei meinem Mann nicht mal mehr sicher bin, ob der weiß, wo bei uns im Haus die Küche ist. Und nein, ich war nicht in Badisch Sibirien, obwohl ich langsam richtig neugierig darauf bin.... Hier herrscht seit fast einer Woche dickster Nebel, ich finde das ja ganz herrlich, arbeite bloß leider meistens so lange, dass es schon dunkel ist, bis ich mal Zeit habe, ein paar Fotos zu machen. Das Bild entstand letztes Wochenende in einem winzig kleinen Kaff hier um die Ecke, der Hof, zu dem die Scheune gehört, war schon öfter Filmkulisse. Bis bald hoffentlich mal wieder hinter dem Blog, Karin

      Löschen
  13. Ich bach ja schon sehr viel in der Vorweihnachtszeit, da wir ja die ganze Familie (die leider sehr weit gestreut lebt) mit Adventspäckchen beglücken. Vor einigen Jahren ist dann passiert, das wirklich Plätzchen dazu kaufen musste, da sie fast alle weggefuttert (gefressen habe ich das genannt) waren. Bei uns gab es dann in der Vorweihnachtszeit überhaupt keine Plätzchen mehr, und keiner meiner Lieben hat auch nur irgendetwas süßes im Haus gefunden. Selbst die Schokonikoläuse sind nicht vorhanden gewesen. Ich war damals so angepiselt, das ich sehr konsequent war. Und seitdem fragen sie alle ob sie an die Plätzchen dürfen.
    Ein richtig leichtes Rezept mit geling Garantie habe ich hier http://katzenfarm.blogspot.de/2014/11/es-geht-los.html#comment-form vorgestellt.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Karin,
    Deine Familie muss sehr clever sein. Im Auto nach Keksen zu suchen, da würde ich ja nie drauf kommen. Aber die Idee finde ich gut - sehr gut sogar. Denn so halten die Kekse schön frisch, bei den kühlen Temperaturen im Winter! :-)
    Ich backe auch viel lieber einen Kuchen, als Kekse. Das geht einfach schneller und danach ist die Küche auch viel sauberer. Viele Sorten backe ich eh nie, denn so viel wird bei uns (mit einem Kind) nicht gegessen.
    Ein einfaches Rezept? Und gelingsicher? Beim Kuchen hätte ich sofort eine Antwort. Nämlich Marmorkuchen!! ;-))))
    Liebe Grüße an Dich und - bleib tapfer!!
    Deine ANi

    AntwortenLöschen